©ufiböbct 47 nennen, bei toclchem bic äkrbunftung bes über ben Mörder gegojjenen aiiaffevs bic Slbfübhtng baoitft. ijjm Söabejimmer finbet man feine i'Jannc, fonbern einen großen inajjergcfüUten iUibcl, bei feinerer ßinridjtung jenes faft balbfugelförmigc tbönernc ©efeijj dunefijeher fjerfunft, auf,en blau glafirt unb hitbjdi ornamentirt, bejjen SScftimmung mir erft im Crient flar geloorben ift. Sobann ift jur §anb ein ©ufgefeif, bie ©jd'attp, bei einfacher Ginricbtung Don tpolj gemacht, bei eleganterer aus Äupfer getrieben, manchmal Oor= jüglicb ornamentirt, oor allem im öornefmeren grauenbab. SJcittelft biefes ©uf= ober ©turjgefäfes, ioelcbes einen halben Ifjut boll äöajjer faft, übergieft nun ber Sabenbe feine er= fdjöpften ©lieber, lägt über bie ©chultern, über Sruft unb dlücfen ben füblenben ©trom berabriefeln unb berjdiafft fié jo eine foftlidje Grfrijdutng. 9Jtan fteht auf einem §oljgitter mit fdjntalen ©falten, burd) toeld;e bad abfliefenbe Sßafjer auf bat fyltejenboben gelangt, ber ein fleincd ©efälte nad) einer Gdc ber ©tube bat. ®ie ©ufbäber erfrijefen nafeju proportional ber §äufig= feit bed Ucbergiefend. deshalb bat bic inbifd;e Kaftcnregel bajjelbe auef in Setracht gezogen, i^it ben unterften £aften= ftufen ift bas djebattubab gar nicht erlaubt, ba gilt blof bas Gintaud'bab; anbere bürfen es anloenben, aber nur bid ju jcf>n ©iijjen, toieber anbere bid ju jtoanjig, breifig, fünfzig, bie oberften bid ju bunbert. ©dfueif beiites äfngeficbtd jo lift buü 3luf bau bcutjdjen föonjulat bei ben .sperren Grnftbaujen, Cefterlein u. Co. lourben loir non ban ©telloertreter bed ifonjuls, ber in Guropa toeilte, freunblid’ft aufgenommen. Gd luar mir jebr intcrejjant, bas grofe beutfd'e ilaufntanndbaus fatnen 311 lernen, bas oermöge feiner SSerbinbung mit unferem i'iitbürger SK. 3d) . . . f jo mand'c fBejiebungen mit unjerem SBaterlanbe bat. die föureaud liegen jo oiel als tbunlidj ber