37] Ziele und Wege der Schallanalyse. 101 gelenk, von dem aus die Bewegung in erster Linie regiert wird und die etwaige Hilfsarbeit der Nebengelenke (S. 75) und was dergleichen Dinge mehr sind. Daß auch der allgemeine Gesten- punkt (S. 75) als Ausgangspunkt auch aller dieser Bewegungen dritter Klasse eingehalten werden muß, versteht sich wohl von selbst. Nicht so einheitlich liegen die Dinge in der P o e s i e und Musik. Die Prosa kennt, wie wir wissen, nur Beckingkurve und Signalkurve nebeneinander, und diese sind in jeder Beziehung voneinander unabhängig. In der Poesie und Musik tritt als neuer Faktor die T akt füll kurve auf, die ihrerseits auch wieder von der Beckingkurve unabhängig ist. Wie aber verhalten sich da nun Taktfüllkurve und Signalkurve? Und da scheiden sich die Wege. Poesie bedeutet ja überall eine gewisse Abkehr von den Formen der Prosa. Aber diese Abkehr kann verschieden weit gehen. Sind nun die Taktfüllkurven Symbole für dynamisch-melodische, die Signalkurven aber Symbole für qualitative Abstufungen des Klanges, so folgt schon daraus, daß das Eintreten der Taktfüll¬ kurve an sich die oben geschilderten Formen der Signalkurven durchaus nicht bedrohen muß. Es gibt auch in der Tat weite Strecken von Dichtung, in der alle drei Kurvenarten (also Becking¬ kurve, Taktfüllkurve und Signalkurve) friedlich nebeneinander stehen, und man kann da füglich von freier Signalkurve reden. Geht aber die Abkehr von der Prosa darin noch einen Schritt weiter, daß auch die Qualitätsabstufung in gleichem Sinne geregelt wird wie die dynamisch-melodische, so schwindet damit die freie Signalkurve und wird sie durch eine gebundene ersetzt, die ent¬ weder der Füllkurve gleich oder aus ihr abgeleitet ist. Ein Beispiel mag auch das wieder erläutern. Die Zeilen Goethes (Formel 6wb) Dichter liehen nicht zu schweigen, Wollen sich der Menge zeigen. Loh und Tadel muß ja sein haben die Beckingkurve 1 (Fig. 1), die schleifende Taktfüllkurve Fig. 86, und linkskreisende Signalkurve Fig. 87; also freie Signal¬ kurve. Dagegen gelingt es nicht, zu den Zeilen (Formel 6wc^e [F.]) Als ich 'noch ein Knabe war, Sperrte man mich ein mit der Beckingkurve I (Fig. 1) und der laktfüllkurve big. 84 eine