2S Ab und zu mag sich zwar der Rundstab vom Leim ablösen, was Störung verursacht, die aber leicht beseitigt werden kann. Wäre diese Mechanik ebenso handlich, wie die andere, so würden wir ihr entschieden den Vorzug geben. Es kommen in den abhebbaren Mechaniken in diesem Punkte mehr Störungen vor, insonderheit wenn sie feucht werden, währendem Staub und Feuchtigkeit der eben be¬ sprochenen Mechanik dort gar nichts anhaben können. Sie wird vorzugsweise von norddeutschen Fabrikanten in billi¬ geren Instrumenten verwendet, weil sie vielleicht weniger kosten mag. In feinen Pianos haben wir sie auffallender Weise noch selten getroffen. Ist die Zeichnung der Stössermechanik nicht ganz vorzüglich ausgedacht, so wird die Gefahr abnormer Rei¬ bung der Wippen mit den Stösserbrüeken stets vorhanden sein, und es unterliegt gar keinem Zweifel, dass eine richtig construirte Mechanik mit Verlängerung durch Abstrakten ■weniger der Abnutzung an besprochener Stelle ausgesetzt ist, als diejenigen mit hohen Wippen und ähnlichen Aufsätzen. In neuerer Zeit ist man sehr bemüht, allerlei Verän¬ derungen und Verbesseiungen an den verschiedenen Mecha¬ niksystemen anzubringen, 'was aus den vielen nachgesuchten Patenten deutlich hervorgeht; so viel uns aber bekannt ist, war noch keine von ganz durchschlagendem Erfolg und die bisher bewährten Systeme behaupten immer noch ihr Recht. So ingeniös diese oder jene sogenannte Verbesserung auch theoretisch sein mag, so muss sie sich eben in der Praxis bewähren, worüber Jahre vergehen können. Zudem sind der Vorschläge so viele vorhanden, dass es ziemlich Zeit erfordert, bis einer im Stande ist, mit dominirender Macht das Feld von seinen Rivalen zu säubern. Einstweilen wird man sich mit dem guten Alten zu behelfen wissen, bis ein leuchtender neuer Stern mit seinem Glanze Alles über¬ strahlt. Oberdämpfung oder Unterdämpfung, welche ist besser? Kurze Antwort; Beide können gut sein, wenn sie sehr gut gemacht sind, im andern Falle sind beide nichts nütze. Offen gestanden, haben wir für eine vorzügliche und tadellos ausgeführte Oberdämpfung mehr Sympathie