Sflaturwiffenfchaft 505 nicht auégebehnt ^ugtetd) fein; baé 2(tom i|1 Materie unb feine Materie, etn Sing, baé fein Sing tß* ®teé führt bireft auf bie ©runbfrage nad) 333aï>rî)ett ober Unwahr* i)dt tm begriff ber Materie an ftd)- ©r iß unwahr, er löß ßd) auf, meil er einen Sßtberfprud) enthält, benn unenbliche ^eilbarfeit iß ein äBiberfprud) : nad) jeber Reifung bleibt ein ©twa£, btefeé ©twaä Serfällt lieber unb fo fort iuö Unenbliche* Sie Materie ifl ein un* enblid) teilbare^ Unteilbar^* Sie SÜfaterie muß ßd) ftnben, paefen (affen, weil ße ftnnlid) ifl, bie Materie läßt ftd) nief)t finben, paefen, weil, fo oft man fte gefunben, gepaeft bat, baê ©efunbene wteber entfdßüpft: ein ©efpenß, baè gangenè mit unè fpielt* bleibt e£ nun auch wahr, baß bie ber Annahme oon tranémifroffopifcb fleinen Körpern nicht entraten fann, fo ifl eö alfo bennoeb grunboerfehrt, hinter biefe noch ^urüdgebenb bie 2ßelt auf baè 2ltom ober, wenn man fälfcblicb fd)on bab 5D?obefül 2ltom nennt, auf baé fogenannte Uratom au bauern Die 2Btffenfd>aft muß be* fennen, baß fte hier oor einem Sunfel fleht, ba£ fte nicht au lichten oermag* 2£a£ wir Materie nennen, ifl $raft, bie, um baé au er* bilben, waé wir Äörperwelt nennen unb worauf an ber Spt£e ber 9?aturretd)e alé feine SSabrbeit ber ©etfl aufßeigt, ftdf) in ^abllofc deine fletige 2lftion£punîte auéeinanberlegt, bie man Sïïolefüle unb mißbräuchltd) 2ltome nennt, 2lfttonépunfte, weldK auf bie rnenfd}* lieben 0tnne eine SÖtrfung berborbringen, bie nno nötigt, ihnen ütäumlichfett, Stchth^tt, Schwere ufw* beiautegen* Sie Sinnenwelt iff ein Äräfteleben, baé in folcher Söeife agiert, baß eé, in unenb* liehe Äleinjfe fi'ch teilenb, bttreh biefelbett ben oollcn Schein annimmt, ben wir Äörperlicbfett nennen, eé ifl ooller Sd)ein, fcheint feben Äugenblicf unb ifl nt(ht, — ein ^ ov* Ste Materie ifl ein Sing, baë nur i n f 0 f e r n ifl, a l 2ôaê walè?" 9?un : aU ber eine ber eïtremen ^)ole beè ©inen unb Selben abfoluter ©egenfa^ beé anbern fcheint Sch flöße mir eine 33eule an einem Stein, oergeffe, baß ber ©iberftanb beè Steinè gegen meinen $opf eben auch Äraft ifl, wte baé, waè meinen Äopf bewegt, unb nenne nun ben Stein Materie* — 9?eue Schwierigfeit, gleichet ^ellbunfel entgeht, wenn man nun näher nad) ber 9?atur btefer fupponierten Äleinflen forfcht; fo nenne td) ße, weil fein rechter Sftarne ßd) finbet; bie ^rage nad) einer gorm berfelben fann man nur bann h$d)ßen£ aufwerfen, wenn man ben $Be*