XIV. Abteilung. Botanik, f) Wandtafeln und Bilderwerke. 647 Lfde. Nr. v M. XIV. 675 Esser, Dr. P., Die Giftpflanzen Deutschlands. 20 farbige Wandtafeln im Format von 55:75 cm, a) roh in Mappe, Abb. S. ß4ß.......... . 24.— b) aufgezogen auf starkes Papier mit Leinwandrand und Oesen .... 32.— c) » „ Pappe mit Rand und Oesen........ . . 44.— d) „ , Leinwand mit Stäben.............50.— Inhalt: 1. Giftige Pilze. 1) Satanspilz BoletuS satanas. 2) Knollenblätterpilz, Amanita bulbosa. 3) Flie¬ genpilz, Amanita muscaria. 4) Roggenähre mit Mutterkorn, Clavieeps purpurea. 5) Spei¬ teufel, Russula emetica. 6) Kartoffelbovist, Scleroderma vulgare. 2. Sadebaum, Juniperus Sabina. 3. Aronsstab, Arum maculatum. 4. Herbst-Zeitlose, Colchicum autumnale. 5. Schwarze Nieswurz, Helleborus niger. 6. Echter Stnrmhut, Aconitum Napelius L. 7. Gift-Hahnenfuß, Rannnculus sceleratus. 8. Schlaf-Mohn, Papaver somniferum. 9. Goldregen, Cytisus Laburnum 10. Bunte Kronwicke, Coronilla varia. 11. Zypressen-Wolfsmilch, Euphorbia cyparissias. 12. Der Seidelbast, Daphne Mezereum L. 13. Wasserschierling, Cieuta virosa. 14. Stechapfel, Datura Stramonium. 15. Schwarzes Bilsenkraut, Hyoseyamus niger L. 16. Bittersüß, Solanum dulcamara. 17. Tollkirsche, Atropa Belladonna. 18. Roter Fingerhut, Digitalis purpurea L. 19. Rotbeerige.Zaunrübe, Bryonia dioica. 20. Gift-Lattich, Lactuca virosa. 681 682 680 Forwerg, Blattformen. Systematische und vergleichende Darstellung in natürlichen Größen. 8 Tafeln in Farbendruck. 45:53 cm, a) roh, Abb. S. ß4ß . . . 2.— b) aufgezogen auf Pappe mit Rand und Oesen . ........ . 7.— Blütenformen. 12 Tafeln in Farbendruck. 45 : 53 cm, a) roh ........4.— b) aufgezogen auf Pappe, mit Rand und Oesen............12.— Fruchtformen. 8 Tafeln in Farbendruck. 45 :53 cm, a) roh........3.— b) aufgezogen auf Pappe mit Rand und Oesen........... 8.— 690 Frank, Dr. B., Prof, an der Kgl. landw. Hochschule zu Berlin, und Dr. A. Minsk, Prof, an der Universität in Bern, Wandtafeln für den Unterricht in der Pflanzen¬ physiologie an landwirtschaftlichen und verwandten Lehranstalten. In Farben¬ druck ausgeführte Tafeln auf Kartonpapier im Format von 85 : 69 cm nebst erläuterndem Text. Abb. S. ß4ß I. Abteilung. Tafel 1—10..................In Mappe 30.— Inhalt: Taf. 6. Entstehung, Wachstum und Auflösung des Stärke- Taf. 1. Wachstumszonen bei der dikotylen Pflanze. kornes. „ 7. Bau des Blattes von Beta vulgaris. „ 8. Vorkommen und Verteilung der Spaltöffnungen. „ 9. Spaltöffnuugsformen. „ 10. Mycorhiza der Bäume. Abteilung. Tafel 11—20.................In Mappe 30.— _ _ ! Taf. 16. Spektrum alkoholischer Auszüge grüner und Inhalt: - ---- Die Zelle. Vermehrung der Zellen durch Teilung. Der Vegetationspunkt und das Wachsen Wurzelhaare. Mechanische Gewebe bei Monokotylen. Keimung des Mais. Kartoffelknollen. Taf. 11. „ 12. 13. 17. 14. 15. des Stengels. Chlorophyllkorn. Spektrum des Chlorophylls, Xantophylls und der lebenden Blätter. 18. 19. etiolierter Blätter. Junger Stengel von Helianthus annuus, erstes Auftreten der Gefäße. Junger Stengel von Helianthus annuus vergrößert. Erwachsener Stengel von Helianthus annuus im Querschnitte. 20. Erwachsener Stengel von Helianthus annuus vergrößert. III. Abteilung. Tafel 21—30.........\ ........In Mappe 30.— Taf. 24. Fibrovasalstrang und. Stärkescheide des Mais. Inhalt: Taf. 21. Keimung der Erbse. „ 22. Stengel von Linum usitatissimum im Querschnitt, Festigung durch den Holz- und Bastring. „ 23. Wachstum des Roggenhalmes. IV. Abteilung. Tafel 31- 33. 34. Inhalt: Keimung des Lein. Wurzelknöllehen der Lupine. Wurzelknöllchen der Erbse. Bakteroiden und Symbiosepilz der Leguminosen. 25. Spaltöffnung des Riibenblattes I, 26. Spaltöffnung des Rübenblattes II. 27. Entstehung und Beschaffenheit des Wurzelhaares. 28—29. Kernteilung. 30. Farbstoffkörper. 40................ . ln Mappe 30.— Taf. 35. Einwanderung des Symbiosepilzes in die Lupine. „ 36. Einwanderung des Symbiosepilzes in die Érbsé. „ 37. Wurzelknöllehen von Phaseolus nanus. 38. Die tägliche Periode des Wachstums. 39. Das Ringgefäß. 40. Däs Spiralgefäß. V. Abteilung. Tafel 41—50........• . . . 1......In Mappe 30.- Inhalt: Taf. 41—44. Stärkeformen. „ 45. Uebergang des primären Baues der Wurzel in den sekundären und Abwerfen der primären Rinde. Taf. 46. Periderm (Kork und Korkbildung). _ „ 47. Kork der Knollen von Solanum tuberosum, „ 48! Wundkork und Blattfall. „ 49. Bewurzelung der Dikotylen (Lupine, Senf). ' „ 50. ' Bewurzelung der Monokotylen (Roggen). VI. Abteilung. Tafel 51 — 60.................ln Mappe SO.- Inhalt: Taf. 51. Cambiumring und Diekenwaehstum des Holz^ körpers der Bäume, I. „ 52, Cambiumring und Diekenwaehstum des Holz¬ körpers der Bäume, II. „ 53. Epidermiszellen. 700 Gertigr9 Schematische Darstellung des Kreislaufes der Stoffe in dev Natur; Zut Bau und Leben der Pflanzen. 80:65 cm. Aufgez. auf Papier mit Rand u. Oesen, Äbb.S.672 1.50 Taf. 54. » 55. „ 56. » 57. „ 58. » 59. • » 60. Cuticula und Cuticularschichten. Kreislauf des Stickstoffes. . Aleuronkömer. Schizogene Sekretgänge. Oelstriemen (Vittae; der Umbelliferenfrüehte. Sekretdrüsen bei Labiaten und Kompositen. Sekretdrüsen beim Hanf, dem Hopfen und Cistus. All« hier nicht auf ge führten einschlägigen Artikel werden auf Wunsch besorgt.