278 l£fj. £fj, 0ecl. 3^ap.3^0nfî.mt)ctt?9îcc6att* wefdje jum ©enfen mitwirfen unb bte ©eelenwirfungen ttt ben med)anifd)en 9Kafd)tnen toerrid)ten, jur Unterlajfung ihrer natürlichen Verrichtungen toon ber ©eelc unetgen* mächtig unb burd) eine blcs natürliche J£>anb(ung §. 270. genothiget werben» §. 49, ? r. Späher toerlieren fich nach unb nad) im Triebe jur 9luhe unb jum ©d)lafe bie äußern Empftnbungen toon ben äußern finnltchen Einbrüchen unb bie eigenmächtigen Vorfiellungen, burd) bie Enthrdftung i^rer materiellen 3been im ©ehirne; bie Sttusfeln, in fo fern fte ©eelenwitfungen toerrichfen, bewegen bie ©lieber träger unb laflfen fte ftnfen; bie flugenlieber fallen $u unb ber gange Körper taumelt, ^urj, btefer ©• ieb bringt ttt benjentgen l5.he^en / &‘e/ unî5 *n f° fern fie ©eelenwitfun* gen ju »errichten hoben, nach ben ©efe|en ber ©eelenwtr« fungen ftnnltd)er Triebe, §. 277. benjenigen 3ujïanb un* tootljidnbig hertoor, welcher bei; wirflid) erfolgenber Q3e* frtebtgung beleihen, tn ber 9luhe, im ©d)lafe, »oßfidn« big werben wirb, §. 25-7. iof. unb in fold)em galle, nad? bem Sufammenhange ber phpftfchen, med)antfd)en unb thierifchen Ärdfte, bte Erholung unb bie Erneuerung ber Grafte ju ben ©eelenwirfungen, ber %bfid)t ber Statur ge* maß, jur golge hot, wie folches alles biöher> in ber rPfW3 ftofogte bes eigentlichen Mechanismus ber thierifchen ^dr* per ausführlich erfldret worben ifi. (H. P. §. y78 —-, T9°0 2. ©as ©ahnen, ©ebnen unb SHecfen ftnb nicht fo* wohl ©eelenwitfungen bes Urtßbes jur Dîuhe, als toiel* mehr $ur Ermunterung, ©enn wenn wir ben unange* nehmen 3ufîanb ber Trägheit unb Ermattung empfmben, fo fdnnen wir fein ©egentheil fowohl burd) neue 2infiren* gung ber thierifchen ©eelenfrdfte, als burd) »h1*6 periobi* fche Entfpannung, ttn ©d)lafe, erhalten, feitet uns nun ber bunfle 9ieij jum erfien Triebe, fo brucfen wir ben funfttgen 3uflanb ber neu angefirengten thierifchen ©ee* fenfrdfte, worinn bie mecbanifd)en Mafd)tnen ihre ©eelen* Wirkungen »ollfommen toerrichfen werben, burd) biefe un* toodjïdn*