Antenne nach Häutung in drei Tagen, 9 a2 nacli zweiter Häutung in weiteren sieben Tagen, 9 a Spitze einer normalen zweiten Afttenne einer zweitägigen Assel zum Vergleiche (nach Przibram), 9 ß kompensatorische Fühlerrege¬ neration nach ungleichem Abschnitte auf verschiedenen Seiten (nach Zuelzer). 10 a. Mancasellus macrurus, regenerierende erste Antenne, Stadium zentri¬ fugalen Wachstums, 10 n, Stadium zentripetalen Wachstums, 10 a., weiter vorgeschrittene Regeneration, darunter 10 und 10 n zwei ontogenetische Entwicklungsstadien zum Vergleiche. 11. Porcellio scaber, von oben (nach Leunis), Kreuzchen bezeichnen Autotomie- stellen, 11 d Régénérât der total entfernten zweiten Antenne, 11 ß Régénérât von der vor dem im basalen Drittel abgeschnittenen vierten Gliède gelegenen zweiten Autotomiestelle an, unter Erblassen des distalen Teiles des vierten Gliedes; 11 5 von der Hälfte des letzten Gliedes an und 11 y die normalen zwei letzten Glieder zum Vergleiche (nach Klintz); 11 e Längsschnitte durch das Régénérât von der zweiten Autotomiestelle an, 11 yy vor und 11 y2 nach der ersten auf die Autotomie folgenden Häutung (nach Ost). 12. Mysis lamornae (Schema), 12 ay regenerierendes Telson, 12 a2 dasselbe fast vollendet, 12 / Doppelbildung des Otolithen an einem Regenerate des linken Schwanzfächers (nach Przibram).