Filograna- und Serpulastadium m der ontogenetischen Entwicklung des Operculums vom 23., 34. und 45. Tage (nach Zeleny). 13. Protula, 14. Filograna, 15. Serpula, dauernde Ausbildung der dem Operculum von Hydroi'des ent¬ sprechenden Kieme (nach Zeleny). 16. Apomatus ampullifera, Dorsalansicht eines „Rechtshänders“; 16 et Regeneration des autotomierten Tentakelkranzes, 16 a « desselben nach gleichzeitiger Entfernung des Hinterkörpers hinter dem ersten, 16 an’ hinter dem dritten Thorakalsegmente (nach Zeleny). 17. Allolobophora, wie 9 dargestellt, aber im Längsschnitt (Sehema nach Iwanov), a—y Regenerationsmodi am Hinterende (nach Abel); 17 a—c Regeneration am Vorderende nach zweimaliger Operation (nach Kroeber); 17 / Mittelstück beiderseits, nach vorne doppelt regenerierend (nach Korschelt) ; 17 g Regeneration eines seitlichen Kopfes von einem freigelegten Nerven¬ ende (nach Morgan); 17 h Heteromorpher Kopf am Kaudalende eines kleinen invers transplan¬ tierten Schwanzstückes regenerierend (nach Hazen); 17 i Heteromorpher Schwanz (nach Morgan). 18. Phascolosoma vulgare (nach Bülow den Kopf unverändert regenerierend). 19. Phoronis Mülleri, Längsschnitt, a Regeneration nach hinten, a nach vorne (nach Schultz). 20. Actinotrocha branchiata, die Larve der Phoronis; a und a analog 19 a und a (nach Schultz). 21. Clepsine tessulata, von oben; 21 a Kopfregenerate, 21 a Schwanzregenerat (nach Gluschkiewitsch).