Abnorme Augensteilung Iei memtrwek gelegener Pupille. 278 Wir finden hier also für x und damit also auch für die Verschiebung des Cornealrandes annähernd denselben Betrag 'wie bei der Hyperopie, was mit der Beobachtung ü herein stimi ai Wenn diese Beteachtungen dazu beitragen können, um die Verhältnisse bei excentrisch gelegener Pupille ein wenig zu ver¬ deutlichen, so wird die Beobachtung der oben erwähnten Patientin hoffentlich nicht für uns allein nützlich gewesen sein. Herrn Professor Koste», der mich auf den Fall aufmerksam machte und mich auch bei dessen Bearbeitung wesentlich unter¬ stützte, sage ich dafür meinen herzlichsten Dank. (.Eingegangen am 23. Mai 1898). Zeitschrift fttr Psychologie. XVIII. 18