223 Literaturbericht. A. Hutheb. Die Yerwerthuug der Psychologie Wundts für die Pädagogik. Neue Jahrbücher für das klassische Alterthum u. s. w. 2 (8), 521—549. 1901. Der Verf. hat in der „Sammlung von Abhandl. aus dem Gebiet der päda¬ gogischen Psychologie, Jahrg. II, H. 6, eine Abhandlung für die psycho¬ logische Grundlage des Unterrichts veröffentlicht. Unter dem obenstehen- den Titel hat A. Messes in den Neuen Jahrbüchern, Jahrg. 1901, S. 11, eine Kritik der HuTHEß’schen Schrift verfafst, in der er die HuTHEB’schen An¬ sichten im Einzelnen prüft und zu berichtigen sucht. In der Gegenkritik sucht Hütkbb die einzelnen Einwürfe in gründlicher Weise zu widerlegen. Er nimmt hierbei Gelegenheit, die in der ersten Schrift vorgetragenen Sätze zu präcisiren und die obwaltenden Mifsverständnisse zu klären. Dies ge¬ schieht in aufserordentlich sachlicher und erschöpfender Art, und so bildet die Gegenkritik eine wesentliche Ergänzung der ersten Schrift, und kann, wie diese als ein anregender Beitrag zur Förderung der pädagogischen Psychologie gelten. Weiss (Grofs-Lichterfelde). Th. Floubnot et E. Clapabède. Archives de psychologie de la Suisse romande. Genf, Eggimann; Paris, Alcan; Leipzig, Barth; London, Williams & Norgate. Heft 1 und 2. 100 und 160 8. 1901. Preis des Bandes (von 4 Heften zu 400 S.) 12 Frcs. Heft 1: Th. Floubnot. Le cas de Oharies Bonnet, hallucinations visuelles chex nn vieillard opéré de la cataracte. 1—23. A. Lemaitbe. Doux cas de personnifications. 24—43. A. M. Boubibb. Les jeux de Tentant pendant la classe. 44—68. E. Clapabède. Expériences sur la vitesse du soulèvement des poids de volumes différents. 69—94. Heft 2: Th. Floubnot. louvelles observations sur un cas de somnambulisme avec glossolalie. 101—255. Von dem Gedanken ausgehend, dafs die im Genfer psychophysischen Laboratorium und überhaupt die von den westschweizerischen Fachmännern auf psychologischem Gebiete gelieferten Arbeiten sich auch äufserlich von den Aufsätzen der französischen Collegen in der Revue philosophique und der Année psychologique unterscheiden sollten, hat Professor Floubnot mit seinem Assistenten Clapabède eine etwa halbjährlich erscheinende eigene Zeit¬ schrift gegründet. Mag auch ihr Leserkreis nicht aufserhalb der Fach-