Beiträge zur Analyse der Qemehtswahrnehmungm. IV. 185 9 Betrachten wir zweitens In Fig. 24 die .Unie bbtJ so tritt leicht eine sub¬ jektive Verbindungslinie bt b± auf, wäh¬ rend 'wieder die eigentliche Fortsetzung von bbt schwerer zu finden ist. Aul dieser Neigung, naheliegende Endpunkte von Linien zu verbinden, wird endlich die bekannte Richtungstäuschung in Fig. 25 zurtek- zuführen sein. d Fig. 24. (Eingegangen am 12. Mai 1904.)