SWfroffop* 441 fortgefcprittener Çottege tie Unterfucpung am (£ompofitum übernehmen unb ben erlern an ber Betrachtung £twÜ nehmen taffen- @S oerfleht fleh, bafl man nach Umflänben in btefer 0<hetbung ber gunctionen nicht £U pebantifdj fein barf. £oupe unb einfaches 5D?ifroffop finben fpäter beim ©ebrauch beS Som- pofltum ihre fortwährenbe 2lnwenbung, wenn ©egenflänbe für flärfere Ber- gröfjerungen präparirt werben fatten. 6) Beim Uebergange jum Çompofltum fönnte bie Uebung am DiSfectionS- mifroffope als Biittelftufe bienen- 7) Bei 2tnwenbung beS jufammengefefcten sD?ifroffope$ mache man fleh guoörberfl mit atten ©raben feiner Bergrößerung unb ben baju nötigen (£om- binationen ber ©täfer, mit ben entfpre^enben pcuSweiten, ben ©röflen ber ©eflcptSfetber befannt. 3n iptnftc^t auf Angabe ber Bergröferungen märe cSber 5D?ühe wertp, aufjer ber Erlangung ber fÇertigfeit bie 0tärfen ber Bergröfle- rung ju meffen, ftch auc& burcp Uebung bie gäpigfeit $u erwerben, btefelbe un- mittelbar $u flhäfcen. inhere ^ter^er gehörige Uebungen ftnb : TOfrometrie, sftegulirung ber Beleuchtung oon oben ober oon unten, phru«3 beS ©egen- flanbeS burch baS ©eflcptSfelb, ©ebraucp beS DuetfcperS, ^wertmäßiger ©e- brauch ber oerfcht'ebenen ©täfercombinationen ^ur Beftimmung ber §otge unb Stbänberung ber Bergröfjerungen, Uebung in 2tbänberungen ber pcuSweiten, (Schätzung frember ober neuer Mifroffope unb oieteS Untere, worüber in ben früheren 2lbfchnitten fcpon gehanbett mürbe. 3- f urfinje. 31 11 1) « n 9 ju bem ttortjergetjettben 2Crttfct roffop«. 23 0 m Herausgeber. Herr frofeffor f itrfinje h«t in ber oorflehenben Sibhanbtung auf eine ebenfo grünbtiche als überflchtlicpe unb anjflehenbe Seife baS 9töthigfle über tie Stnmenbung unb ben ©ebrauch beS MifroffopeS, fo weit bieS in wenigen Blättern möglich mar, unb eS ber 3 wert tiefes HantwcrterbucpS erforberte, jufammengebrängt, unb £)em, ber [ich weiter unterrichten mitt, fleht in Julius Böget’S befanntem Serie ein fo guter Segmeifcr $u ©ibote, baß eS mcflcicht überflufftg erfcpcinen fönnte, wenn ich hl’er «och auf einige fünfte biefeß Kapitels ber praftifcpen fhpflologte eingcpe. ^nbtffen ift im ©an$en tie attgemeinere 2tnmenbung beS MüroffopeS ^u miffenfchaftli^en 3wecfen nrch fo neu, eS hüben fleh über ten Borjug ber einzelnen pflrumente, je nach ihrer (Jonflruction unb je nach ben Serf- ftätten, oon tenen fle auSgepen, über bie tabei aufjumenbenben ©etbmittel u.f.m. noch fo wenig feflflepenbe Slnflcpten unb allgemeinere ftenntn.ffe auS- gehütet, baß icp ten älteren, oor einigen 2)ecennien gebübeten 2ler$tcn tU