Ober aus Proteinstofen bei tiefgreifender Spaltung mit Salpetersäure erhaltene Verbindungen. IL Mitteilung. Von Carl Th. Hörner. (Der Redaktion zugegangen am 25. September 1915.) Inhaltsverzeichnis. ri• 1 *a s- • ' £>0lt0 Einleitung. 1 Oxalsäure . . . . . . ... . . ....... . . . . . . / 264 Literatur. Eigene Versuche. v ' Der Ursprung der Oxalsäure. 2. p-Nitrobenzoesäure. . . , . . . ... . ... .... 278 Literatur. Eigene Versuche. Ausbeute von Rohsäure. Fraktionierung. Weitere Bearbeitung der Fraktionen bezw. Isolierung von p-Nilrobenzoesäure. Untersuchung der isolierten Säure. Der Ursprung der p-Nitrobenzoesäure. p-Nitrobenzoesäure als Indikator auf Phenylalanin in.Prö- teinstoffen. . Anhang (einige Erfahrungen betreffend synthetische p-Nitro¬ benzoesäure). 3. Benzoesäure........ . . \.......... 4. «X-Säure». . . . . ............... ... Isolierung. Elementaranalysen und Identifizierung. Reaktionsprodukt der „X-Säure“ bei energischer Einwirkung von rauchender Salpetersäure. Der Ursprung der Terephthalsäure. Anhang (betreffend das Mg-Salz der Terephthalsäure). 5. Trinitrophenol (Pikrinsäure) . ... ... .... Literatur. EigeneVersuche. Ausbeute von Roh-K-Pikrat. Die Reinigung der Substanz. Elementaranalysen. Der Ursprung der Pikrinsäure. 295 296 Hoppe-Seyler's Zeitschrift f. physiol. Chemie. XCV. 19