Neue Methode zur quantitativen Bestimmung des Indikans im Harne. 103 Titration des in die Sulfosäure übergeführten IndigofarbstofTes mit etwa 15°/o sichergestellt hat, so können die nach dem neuen Verfahren erhaltenen Resultate als befriedigend be* zeichnet werden. Weit höher waren aber die Differenzen bei pathologischen Harnen, namentlich bei Fieberharnen und nephritischen Harnen. 6. Die nach der Boutnaschen Methode ermittelten Werte' haben nach keiner Richtung hin befriedigt. 7. Die kolorimetrische Indikanbestimmung im Harne nach Authenrieth und Funk kann nicht als quantitative Methode bezeichnet werden.