J. S m o r 0 d i n Z e w, Zur Kenntnis der Extrakt ivstoffe der Muskeln. XV. bare Beimengungen in die Lösung übergehen und die Krystalli- sation der reinen Produkte erschweren, so daß diese Behand¬ lung keinen Zweck mehr haben würde. Wie aus untenstehender Tabelle ersichtlich ist, entspre¬ chen die von mir gefundenen Carnosin-, Carnitin-und Methyl¬ guanidinmengen ungefähr den von andern Autoren für die Muskeln verschiedener Tiere angeführten Zahlen. Was die Menge der Purinkörper anbetrifft, so hat diese Methode, wie ich schon zu bemerken Gelegenheit gehabt, *) nicht den Zweck, dieselben quantitativ vollständig auszuscheiden. 1 kg frischer Muskeln enthielt in g Rind*) Lachs*) Maguro8)Kalb4)' Wildes5) ; Kaninchen Schwein•) Kreatin Purin¬ körper Carnosin Methyl¬ guanidin C.arnitin 0,58 0,00 0,07 — 1,82 0,83 0,11 1,30 0,2 0,17 3,2 0,55 3.0 2.0 1,76 0,22 0,1» 2,0 0,04 2,23 1,95 0.3 *) Diese Zeitschrift, Bd. 80, S. 227 (1912). *) R. Krimberg, Diese Zeitschrift, Bd. 48, S. 412 (1906). 3) U. Suzuki, K. Yoshimura, M. Jamakawa und J. Irie, Diese Zeitschrift, Bd. 62, S. 34 (1909). 4) W. Skworzow, Diese Zeitschrift, Bd. 68, S. 369 (1910). 6) K. Yoshimura, Biochem. Zs., Bd. 37, S. 481 (1911). •) Aus meiner nicht veröffentlichten Arbeit. Berichtigung zu der Mitteilung von J. Smorodinzew. Band 80, S. 226, Zeile 12 von oben lies: 22,3 ccm statt 23,3 ccm.