Zur Kenntnis der Extraktivstofe der Muskeln. XV. Mitteilung. •• über das Vorkommen des Carnosins, Methylguanidins und Carnitins im Pferdefleisch. Von J. Smorodinzew. (Aus <!em medizinisch-chemischen Laboratorium der Universität Moskau.) (Der Redaktion zugegangen am 1. Juli 1913.) Nachdem es festgestellt worden war, daß die zuerst aus dem Liebigschen Fleischextrakt isolierten Stoffe : Carnosin,1) Methylguanidin*) und Garnitin») auch im frischen Rindfleisch4) Vorkommen, kam natürlicherweise die Frage nach dem Vor¬ handensein der genannten Verbindungen in andern Organen und Geweben sowie nach dem Grad ihrer Verbreitung in der Muskulatur anderer Tiere an die Reihe. Die genannten Basen wurden auch im Kalbfleisch5) gefunden, das Carnosin wurde aus dem Fleische von einigen Fischen, Krabben und Austern«) und von wildem Kaninchen7) gewonnen. Das Carnosin und Carnitin sind jedoch bislang nur im Muskelfleisch konstatiert worden; die Untersuchung anderer Organe: der Niere,8) der *) Wl. Gulewitsch und S. Amiradlibi, Diese Zeitschrift, Bd. 30, S. 565 (1900). *) Fr. Kutscher, Zeitschr. f. Unters, d. Nähr.- u. Genußm., Bd. 10, $. 531 (1906); Wl. Gulewitsch, Diese Zeitschrift, Bd. 47, S. 471 (1906). l> Wl. Gulewitsch und R. Krimberg, Diese Zeitschrift, Bd. 45, S. 326 (1905). 4) R. Krimberg, Diese Zeitschrift, Bd. 48, S. 412 (1906). ft) W. Skworzow, Diese Zeitschrift, Bd. 68, S. 36 (1910). •) U. Suzuki, K. Yoshimura, M. Jamakawa und J. Irie, Diese Zeitschrift. Bd. 62, S. 1 (1909); U. Suzuki, Chem. Zentralbl., 1913, I, S. 1042. 7) K. Yoshimura, Bioch. Zs., Bd. 37, S. 477 (1911). •l K. Bebeschin, Diese Zeitschrift, Bd. 72, S. 380 (1911).