Über das Verhalten des Quecksilbers. 303 Wings, Über Abdampfungen von Quecksilber aus dem bei Inunktions- kuren in Anwendung kommenden Ung. cinereum. Arch. f. Derm, u. Syph., Bd. 13, S. 590. Winternitz, R., Quantitative Versuche zur Lehre über die Aufnahme und Ausscheidung des Quecksilbers. Arch. f. exper. Path. u. Phar- makol., Bd. 25, S. 225. — — Über die Ausscheidungsgröße des Quecksilbers bei den verschie¬ denen Arten seiner Anwendung. Arch. f. Derm. u. Syph.. Bd. 21, s. 783. --Zur Lehre von der Haul resorption. Arch. f. exp. Path., Bd. 28, S. 405. 1891. % • Wolff, A. und Nega, J., Untersuchungen über die zweckmäßigste Methode zum Nachweis minimaler Mengen von Quecksilber im Harn. Ref. Malys Jahresber., 1886, Bd. 16, S. 219. --Über die Resorption des Quecksilbers bei Verabreichung von Calomel in laxierenden Dosen. Deutsche mediz. Wochenschr., 1885. S. 49. Wyschemirski, N., Eine sehr einfache Methode zur Quecksilberbe¬ stimmung im Harn. St. Petersburger mediz. Wochenschr., 1898, Beil, S. 55. Ref. Malys Jahresber., Bd. 28, S. 286. Zenghelis, C... Zum Nachweis und zur Bestimmung des Quecksilbers in ganz geringen Mengen. Zeitschr. f. analyt. Cheim, Bd. 43, S. 544—47.