Beiträge zur Muskelcheirtie. II. 129 so ergeben sich für glatte und quergestreifte Muskulatur fol¬ gende Relationen: Stickstoff In °/o des Muskels In °/o des Gesamt-N In •/• des N der extrahierbaren Myoproteine glatter Muskel quer¬ gestreifter Muskel glatter Muskel quer¬ gestreifter Muskel glatter Muskel quer¬ gestreifter Muskel des Kreatinins 1 3,2 1 2,7 1 2,1 der Carnosin¬ fraktion 1 2,9 1 2,4 1 1,9 der Purinbasen 1 M 1 1,1 i 0;9 der freien Amino- säuren 1 1,2 1 M ;ߣr: 0,8 Diese Daten zeigen, daß wir im glatten Muskel die ge¬ ringsten Carnosinmengen finden, im quergestreiften hingegen die höchsten. Der Carnosingehalt des Herzmuskels nähert sich mehr dem der glatten Muskulatur. Hoppe-Seyler’s Zeitschrift f. physiol. Chemie LXXXI. 9