Ober dan Ebiflufi van Säuran und Mkalian auf die Autolyae bei Anwendung verschiedener Antiseptics. Von . Dr. M. Kaschiwabara aus Takamatsu in Japan. (Aus der chem. Abteilung des pathologischen Instituts der Universität Berlin.) (Der Redaktion zugegangen am SS. Juni Mit.) Von einer Reihe von Autoren — es seien erwähnt Schwiening,1 *) Hedin und Rowland, *) Levene und Sto- key,3) Wiener,4) Baer und Loeb,6 7) Hedin,4) Drjewezki,1) Preti,8) Hildebrand9) — ist übereinstimmend festgestellt worden, daß Alkalien die Autolyse speziell die Proteolyse durch die intracellularen Gewebsfermente stören, bei stärkerem Zu¬ satz sogar auf heben, während wiederum von einer großen An¬ zahl von Forschern ermittelt ist, daß Säuren innerhalb ge¬ wisser Konzentrationen die Autolyse befördern, so von Bion- di,10) Baer und Loeb,6) Hedin,8) Arinkin,11) Yoshimoto.») Alle diese Autoren haben bei ihren Versuchen Chloroform oder Toluol als Antisepticum gebraucht. Nachdem nun im hiesigen Laboratorium gefunden war, daß unter dem Einfluß anderer Antiseptics die Autolyse unter Umstanden weit ener¬ gischer verläuft, als bei Anwendung von Chloroformwasser, war es notwendig, auch für diese den Einfluß von Alkalien und Säuren zu untersuchen. Dies ist der Gegenstand der fol¬ genden Untersuchungen, die ich auf Veranlassung von Prof. E. Salkowski ausgeführt habe. *) Virchows Archiv, Bd. 136, S. 444 (1894). *) Diese Zeitschrift, Bd. 32, S. 531 (1901). *) Referat in Biochem. Zentralblatt (1904), S. 119. 4) Zentralblatt fttr Physiologie, Bd. 19, S. 349 (1905). 5) Archiv für experiment. Pathol, u. Pharmakol., Bd. 53 (1905). e) Festschrift fttr Ham mars ten, Upsala 1906. 7) Biochem. Zeitschrift» Bd. 1, S. 229 (1906). *) Diese Zeitschrift, Bd. 53, S. 485. •) Hofmeisters Beiträge, Bd. 5, S. 493 (1904). **) Virchows Archiv, Bd. 154, S. 373 (1896). u) Diese Zeitschrift, Bd. 54, S. 192. *•) Diese Zeitschrift, Bd. 58, S. 341. '