Untersuchungen über die chemische Zusammensetzung und Bildung der Enzyme.1) II. Mitteilung. Von Hans Euler und Beth af Ugglas. (Der Redaktion zugegangen am 27. November 1910.) I. Veränderungen im Enzymgehalt lebender Mikroorganismen. Das Studium der Entstehung der Enzyme im lebenden Organismus bildet den einen Teil unseres Arbeitsprogrammes. Das Ziel dieser Versuche ist, Organismen und Organe an gewissen Enzymen anzureichern, womöglich unter Verdrängung verwandter Enzyme, und die allgemeinen Methoden zu finden, welche zu diesem Ziele führen. Die Frage: Unter welchen physikalischen und chemischen Bedingungen und bis zu welchen Grenzen ändert der lebende Organismus, speziell der Mikroorganismus seinen Enzymgehalt, hat, wiewohl eine außerordentlich große Zahl spezieller Beob¬ achtungen und Studien zu diesem Thema vorliegen, bis jetzt eine systematische Bearbeitung nicht gefunden. Indessen stehen mit dieser Frage zwei Probleme in Zusammenhang, welche in letzter Zeit Gegenstand eingehender Untersuchungen gewesen sind, nämlich einerseits die Abhängigkeit des physiologischen Zustandes der Zelle von physikalischen und chemischen äußeren Bedingungen, ein Arbeitsgebiet, das von E. Chr. Hansen be¬ gründet wurde, und auf welchem das Berliner Institut für Gärungsgewerbe in neuerer Zeit wichtige Erfolge zu verzeichnen hat2) und anderseits die Bezeichnung zwischen der Wirksam- ') Zum Teil aus Svenskjt Vet. Akad. Arkiv f. Kemi, Bd. Ill, Nr. 34. Siehe Delbrück, Wochenschr. f. Brauerei, Bd. XXIII, S.513,1906, sowie die neueren Arbeiten von P. Lindner und Henneberg in der gleichen Zeitschrift.