Über die Gleichgewichte zwischen Eiweißkörpern und Elektrolyten. V. Mitteilung. Vervollständigung der Gleichgewichtsober fläche beim System: Globulin, Magnesiumsulfat, Wasser. Y on V. Scaffidi. Mit drei Tafeln und einer Kurvenzeichnung im Text. (Aus dem Institut für allgemeine Pathologie der Kgl. Universität zu Neapel, geleitet von G. Galeotti). (Der Redaktion zugegangen am 29. April 1907.) Im Auftrag von Prof. Galeotti und unter seiner Leitung habe ich die für die Vervollständigung der Gleichgewichtsober- fläehe im System Globulin, Magnesiumsulfat, Wasser nötigen Unter¬ suchungen angestellt, und es beziehen sich dieselben auf die Temperaturzonen, welche die Gefrier- resp. die Koagulations¬ punkte der verschiedenen Lösungen genannter Substanzen um¬ fassen. Hinsichtlich der Bereitung des Globulins aus dem Ochsen¬ blutserum, wie auch den Einzelheiten der Untersuchungsmethode und der Art und Weise der graphischen Darstellungen, ver¬ weise ich den Leser auf die vorhergehenden Mitteilungen von Prof. Galeotti.1) Um die obengenannte Oberfläche zu vervollständigen, habe ich versucht, vier Kurven zu konstruieren, nämlich: die Isotherme bei 55°; die Isotherme bei 70°; die Koagulationskurve des Globulins; die Gefrierkurve der flüssigen Phasen. *) Galeotti, Über die Gleichgewichte zwischen Eiweißkörpern und Elektrolyten, III. Mitteil.: Löslichkeit des Globulins in Magnesiumsulfat¬ lösungen, Diese Zeitschrift, Bd. XLVIII, Heft 6.