Darstellung und Analyse einiger Xneleinsäuren. XI. 2<i:l dem von Waller entdeckten verschieden war, do. li zur selben Klasse von Körpern gehörte. Hammarslen1) gelang es, eine Substanz mit den Eigenschaften des Kabeljau-lehthulin aus den Eiern vom Harsche zu gewinnen. Infolge dieser Erfahrung war es sehr überraschend bei der Analyse der Eier des Schellfisches eine Substanz, die bei der hydrolytischen Spaltung l’urin und Pyrimidinhasen lieferte, zu entdecken, auch war es überraschend, dal! von den drei in Xneleinsäuren vorkommenden Pyrimidinbasen in der bei reifenden Substanz nur Cylosin und L’raeil vorkamen. In dieser Hin¬ sicht war die Substanz mehr den Nueleinsäuren von pflanz¬ licher Herkunft ähnlich. Der Sicherheit halber wurde das Ver- suchsmalerial mikroskopisch von Prof. Harlow llrooks unter- su' ht, wofür wir ihm unseren besten Dank aussprechen. Auber ""bebrüteten Eiern konnten keine anderen Zellen in dem Material naohgewiesen worden. Die Kögen wurden nach dem üblichen Verfahren zur Darstellung der Nucleinsüure verarbeitet, nur wurde Ammoniak- ‘wasser statt Natronlauge und essigsaures Ammon statt Natron- < tat «nhrc\vendet, da wir erwarteten, eine lehthulinsäure zu hallen, und da diese nach der Krfahnmg des einen von uns iLevcne) durch Behandeln mit Natronaeetat und Alkohol m eine unlösliche Form lihè'rgclïihrt wird. Auch uaeh wieder¬ holtem Auflösen und Umfallen konnte die Substanz nicht bimvt- 0,'halten werden. Sie gab eine positive Orcinprobe und li<il<‘Ho nach Frhitzen mit verdünnten Aliiieralsüuren Murin¬ hasen. Zur Analyse ward«* das Kupl'ersalz (largostellt. Die he.-ultate der Analyse* waren die folgenden ! g d.-s Kupfersalzes wurden für «‘irr; StirkstotTbestimmun" n,u 1 K-ioUla,,l gebraucht. Ks bedurfte zum Neutralisieren 27.2 ,<m N-Iiwffelsüure (1 er in : 0,l)ü1vM2 g X>; N ~ , "•204 g (Irr Substanz gaben ().()?(Ni g Mg„P,0,; I» 7;»| II. O.nSOS g der Substanz für eine Stiekstollbestimmung verbräm In, \ei langten rem Schwefelsäure zum Neutralisieren; N -l.'{,22 - . ,, ;)71 » g der Substanz gaben (UmV.l g Mg2l\Ot; P 7..V.I ’ Id. U.M-etg der Substanz für eine SlieksP'ffbestimmung yeibraucbl, Jinglen zum Neutralisieren nK.t- ccm Schwefelsäure; N - Idl.'P’.> '1 ^kand. Areli. f. Physiol., IM. XVII. S. l);{ |:;2. p.io;,