Uber die Spaltung der Gelatine. Von P* A. Levene. (Zweite Mitteilung.) ““ "" ^»^*chc„ Abte“'"* *• Pathol.gis.hcn Mit«., tier New-Yorker Staalskrankcnhatrsor.) (,)f‘r l{,‘',aklion zu?eg«nKen am 2s. Dezember imi ** * r —~ proteolytischen Enzyme sehr widerstandsfähig ilt^n'urcMfee •SU j ha"J‘Sät',,licl1 durch TrVI»in werden Eiweißkörper un I 1 , „ 0!ien’ P0p,On<; U,ld ^h'ießlich in Moïo- Heitd.-Ilerxherger in'‘ÏÏSnrfï^hTS d" U'U,n,m;" 'on Leucin bewiesen, aber nur in .ranz „!! rThd,lî"t ,i|'atl° "<!Sen ,lip!!er «e»«*cnzlahigkeit seiden Uahn.. eu gut geeignetes Material für die Untersuchung ' " AI,l,;"""'od"k,e z" Meten. Auf Grund der ~ «artigen Kenntnisse über die Albumosen ist tnan berechnt utteiunen daß sie eine eintaehere Zusammensetau,m s he natürlichenEiweißkörper haben. " "e »i«i™’n »'id muh die res,!«, W Le "**»- l- di, Niinir , . ' , ..... ,i"nn"" z» lernen, habe ich schon vor zwei das N,,dmm der Verdauung der Gelatine unternommen "ertlesset, sn,d die grundlegenden Arbeiten von E “r eirf 7n- ■«« ^ - - a lit, dal, die von ihm synthetisch dargestelllen Polv- ..................*“**■*- iMw. «33,