I lier «Im Xar-lmiMs, von l..,l im,| Itrexri im Harn. uh* Hmmkalimn versetzt Ut, die andere ui, In. sehr schwer wemi nicht uiiin.ijrli.-l,, mit Sicherheit zu unterscheide, weich,4 (1er normale Harn ist. welches ,1er bmmknliumhallc-o Ken,er (vcielit ,he h'iirhiinji, ' .........las Papier hei Anwesenheit von .Mkalmm im Harn annimml. s„ wenig v,.n ,1er ,lurch ,las .■■.rum bewirkten ab - sie ist mehr schicl'crgrau —, Mal! mir eine hrkennung Von limin liehen .lu,| nicht möglich war. ,ianz ,li's»e®e Still von einer ähnlichen Probe mit Hhiorcsccm, die Sticker ein|,liehll. Sticker bezeichnet fee Irulie als die Car.....sehe, in,lessen ist von Carimt'i nur die Anweii,Im« von Chmmsäiire mid Schwefelsäure zum Kiei- macben des Hroms angegeben, von llaubigny2) rührt die r.mplehlimg des Kl, mi es, ei ns zur Krkeiinimg des llmins her. I*ie «ird eheiisn ungestellt, wie die von .Iblles Man versetzt ,len im Kolben belindliehen Harn mit ein wenig iionisäure. Siiliei t lnil Schw, lelsäure an und erhitzt, iiaeli- dein inan einen Streifen Kluorcsceinpapicr (Phinreseehi in :(0-ö0».„iger Kssigsünre gelüst, damit Streifen Kiltrierpapicr getränkt und an der l.uft leicht getrocknet i in den Hals des Knlliens cinges,hoben oder als Kappe über die Mündung gelegt hat. Ifei Gegenwart v„n Hrum tritt lintfürbung ein WiterBildung v„n Kosin. An der l.uft färbt sich das gelhe K„sm pa|>ier nicht v„n seihst rötlich. aber eine leichte Itosalärhung g!ht auch, normaler Harn und schwach hr,imhaltiger (etwa Kltr. auch nicht mehr als eine solche, so,lall mau hei leichter Hnsafärbuiig ganz im l’nsi, hern dariiher bleibt, ob Itmin vorhanden ist oder nicht. Worauf die leichte Hosalärhung hei' normalem Harn beruht, vermag ich nicht zu sagen. Ich kann •nich daher der warmen Kmpfehhmg dieser l’rolie von Sticker nicht anschliellen. Hic 1 ’rohe ist be,|„em. aber hei genüge,,, Gehall zweideutig: sieht man eine leichte Hosalärhung schon als beweisend an. dann läuft ....... Gefahr, überall Iiront zu liiiden, auch wo es garni,hl da ist, hält man nur eine aus¬ geprägte lärbung für beweisend, dann ist die IVobc \inchl <d»ni|.l. Ifiid. ti(, l'Ar. ,!«*< Sc. fM. 12*;. S. !s|. Klicntlas. 1 iil. I2.V s.