ïb K. O s him a. Uiliirncn von lt:i .igi-m Alkoliol ('ingi'gi^sen, daim, sobald sich diT wcissc N'ioderschlag zusammengeballt hatte, abliltriit und mil absoliili'iii Alkohol und Anher entwässert. über Schwefel- säure getrocknet. ai I m denKinfluss der Zeit der Digestion auf die A us heute an Invertin und den beigemischten Substanzen zu priifeu. wurde ein Drittel der Mischung nach einem Tag, der liest nach b Tagen abliltriit, mit Alkohol gefällt u. s. w Das eiste Präparat soll A. das zweite H heissen. Die Ausbeute vuii A betrug <),»oo g — der angewendeten Hefe, die Ausbeute von D 1.2(> g == 0,dS»/o der lieh*. \on beiden Präparaten wurden 1 " oige Lösungen her- gestellt mul ihre Wirksamkeit festgestellt. 2 ccm. der Lösung wurden zu 2< ) ecm. einer 1;* Vigen Hohrzuckerlösung hinzugesetzL die Mischung 11 * Stunden bei 40° gehalten, dann beide Droben zum Sieden erhitzt und nach Abkühlung gegen genau 5 ccm. I e lil iug sehe Lösung titrirt. Zur Fndreaction waren erforder- lirh o,7 ecm. der Lösung von A und 7.2 eem. der Lösung von D. Heide Präparate waren gummihaltig. Die schwächere \\ ii kung \on H erklärt sich verniuthlich durch grösseren GummigchälL Durch die’ Verlängerung der Zeitdauer der Ex¬ traction mit Chloroformwasser wird also zwar die Ausbeute ge¬ steigert. das Präparat aber weniger wirksam, vielleicht in Folge stärkeren Gummigchalts. bi Die 11actionirtc Fällung mit Alkohol. Durch Vorversuche war festgestellt, dass eine 10 oige Hefegummi- loMing durch Zusatz des I1 >- bis 2-fachcii Volumens Alkohol von ÎM% nicht gefällt wir<l. Fs schien daher denkbar, aut diesem Wege zu einem reinen Invertiupräparat zu g(*langen. Das klare Filtrat aus */2 IG Io Presshefe — im Ganzen eeni. wurde mit 200 com. 0-1n „igem Alkohol versetzt, vorauf etwas Trübung, aber kein Niederschlag entstand. Nach Ilmzufügung von weiteren 200 ccm. Alkohol entstand eine 1‘ällung, welihe, sobald sie sich zusammengeballt hatte, ab- tiltrirt und mit absolutem Alkohol, dann mit Aether behandelt wurde. Das so erhaltene Präparat heisse A. Dus f iltrat \oti A (der Waschalkohoi war nicht hinzu-