<'1" blll,,iul '»'• < on-is.i,i,.| J\ iu|« iat„r von /dl wurden dir hiweisskn,|ier in der bekannten Weise dur, I. Anfkochen mit essigsimre,« Kis.ii -. IVilli. dir Coagula M&jf wiis, ,rn. dir gesammelten Dernrla ring,-,tan,,,H. till.i.-t m/i,, ' »ictor iiai’li Fehling Ih-sIinn.it. Durch /„salz '"h <!<•». einen Versuche rinr Mehrung des Zuckers von hri rinrn. «weile,, rinr solche von 2 t,2 IM'occnl. • • Zinker in ü <> nwf DllHTdlZ , ,,lin" °Pl absolu, H,.,V in »! I. \d>nri, uns Lo.iav };t.8 O.kMi 21.2 II. W.HM l, 2,0k) 2.f>42 Hlnl ullein und Serum allein, „Ime ».gäbe von Krim i derselben Weise mil Luft durchs! rmul,ergaben vollslaudi "' " Ki’i’trHialt. mit odri- nlmr . /i^al/ vun Orl Anrl die Versuche, durch Urban,llung mil (ilvrrrin mid Alcohol ri, wirksames Ferment aus der Lelm is.dire.., lielcrlen ri, negatives Mrs,illal. Orl und (J.unmi arabicum waren als zuckcrhe vur,"T I«'' 'Irr Ulrichen llehundlnni: j,n L,,ni,adc erprobt. l'-h muss dahrr das Krgebniss Sergen* l.rstiiligrn, das: « en li(‘iiorzoIl4»n linier den gtegébenèh B^jhgun«$i ,11,. kdl zukommt, ans Fell Zucker x„ bilden, oder - um mein, Skepsis zu wahren - doch jedenfalls eine Substanz. welch, "i iilk;iIi.<ch(T Lnsun«? Knpforoxyd mliieiit Ks liojrl nahe, zu vermullion, dass dMMKliu lmidVSuhshiii; , 'hescm Versuche nur aus dem Ulyeerin des Fettes stumme !" ,r .....* *lw ,;lVw‘l'i,ls in Zucker durch tlxv.lalio, wur,lc nichts Auffallendes liegen. Diesen Kinwand hat Sergen ' ,,,i's,m,l0Pt' v«*wV m widerlegen gesucht, indem r, i2f!* <ilSS a1"* ‘!IC l ellsäurcn allein unter den glrirhru !....."*'»'*■" •'«* redurirende Subslanz erzeugen. Auch diese \ rrsiirlir Sergen'.* habe ich wiederholt. • Hi gellte zwei Versuche mit ,einer. I'ahnitinsame an '!' Leilugmig von >0 Tropfen einer lOpr.iemligen Xalrinm- '■arhonaMosnng und kann di,. Angabe Sergen s auch in dieser