lieber die Bildung von Zucker aus Fett im Thierkörper. Von Dr. J. Weiss* Aus dem Laboratorium des Herrn Prof. fi. von Dunge in Basel. (l)er Redaction zugegangen am 8. Februar 1898.) Dass im tinerischen Organismus die Bildung von Kot aus Zucker stattfindH, ist durch mehrfache Versuche nachgo wiesen werden. Dass auoli dor umgekehrte Process, die Bit 'lung von Zucker aus Fett, im Thierkörper zu Stande kommt schien bisher nur aus einer einzigen Untersuchung hervor zugehen,den Versuchen von Seegen1), welcher in der über lebenden Leber Zucker aus Fell entstehen sah. Ls sol; ici mir deshalb der Mühe werlh, diesen einzigen Versuch zui Entscheidung einer so wichtigen StolTwechsel frage zu wieder liolen. , ' : Den Y ersuchst liieren iKaninchen) wurde aus der Maroth Blut entzogen, welches geschlagen und oolirl wurde, daran rasch der Bauch goöllnef, die Leber herausgenommen und Teh zerschnitten. Blut und Leber wurden in zwei gleiche Theih get heilt, die eine IliilTle mil tuner Emulsion von Olivenöl mil Oummi arabicum, die andere mit dem gleichen V<dnmeu einei mit W asser verdünnten (iiimmilösimg innig gemischt. jede Por¬ tion in eine Flasche mit Drechsetschem Verschluss gebracht t) Seopen. vl)ie Zuckerhildung im Tiiicrkürefr 1^'". S. l.M *j