Ueber Nucleïnsâure und Thyminsäure. Von A. Kossel and Albert Neumann. Durch die Untersuchungen des einen von uns ist er¬ wiesen, dass man zwei Gruppen von Nucle'instoffen unter¬ scheiden muss. Die der ersten Gruppe zugehörigen Substanzen zerfallen unter Bildung der Nucleïnbasen, die Substanzen .der zweiten Gruppe enthalten diesen Atomcomplex nicht1). Die letzteren wurden von A. Kossel unter dem Namen «Para-, luieleïne» den ersteren — den «Nucleinen» gegenübergestellt* i. IIammarsten hat statt der Bezeichnung Paranucleïns) das Wort « Pseudonucleïn » gewählt. Mi es eher, der Entdecker der Nucleïne, fand in dem Nuclein des Lachssperma eine ei weissfreie Substanz, welch*; man später mit dem Namen «Nucleïnsâure»* bezeichnet hat*). Die Untersuchung dieser Substanz wurde zunächst von AU- mann5), Später von A. Kossel6) und sodann von uns beiden fortgesetzt7). Altmann erwies die allgemeine Verbreitung ’) A. Kossel: Untersuchung über die Nucleïne und ihre SpaltW;*• producte. Strassburg, Trubner 1881, S. 14. ' *) E. d u Bois Key mond’s Archiv für Physiologie 1891, S. 1 *2 i* is m. Diese Zeitschrift, Bd. 19, S. 37 4) Verhandlungen der naturforschenden Gesellscliatt zu Kasel lî*7t. Kd. 0, S. 138. 5) Archiv f. Anatomie u. Physiologie, Physiol. Abtli., 1889, 8. •) Ebenda 1891, S. 184; 1893, S. 157. ;) Berichte der dtsch. cli. Ges., Bd. 20, S. 2753; Bd. 27, S. 2215. Sitzungsbericht d. Kgl. Preuss. Akademie d. Wissenschaften, 12. April 1891. S. 321.