Studien über reine Hefen. Von Dr. Carl Amthor. liter Redaction zngegangen am 1. Anglist 1*87.) Nachdem durch die neueren Untersuchungen, haupt¬ sächlich durch die Arbeiten Hansen’s, unsere Kenntnis über die verschiedenen Hefen, namentlich in botanischer Hinsicht bereichert worden ist, schien es mir wünschens¬ wert h, Einiges über die chemische Arbeit verschiedener Hefen in Bierwürze derselben Zusammensetzung zu erfahren. Zu diesem Zwecke wurden nach dein Verfahren Han¬ sen's 8 Hefen reingezüchtet. Die Hefen Carlsberg I mul II (neue) verdanke ich der Freundlichkeit des Herrn Hansen. Für alle Versuche wurde sterilisiite Würze derselben Zusammensetzung verwendet. Die (Jährlingen verliefen in Pasteur’schen I Liter-Kolben und zwar wurden 2 Ver¬ suchsreihen unter gleichen Bedingungen angestellt. Die (Jährung in den Kolben der Versuchsreihe I wurde unterbrochen, als nur noch schwache Kohlensuurcentwickohing zu bemerken war. Diese Biere sind mit denen nach <! i Uauptgährimg in der Praxis zu vergleichen. .. >•; *. Die Kolben der Versuchsreihe II blieben so lange <teli i\ bis keine Kohlensäureentwiekehmg mehr zu bemerken i;ad die Biere ganz klar geworden waren. Nur im Kolben t .'t Saccharomyces ellypsoideus war noch schwache Kohlcnsäi * eutwickeluug bemerkbar.