ÙH\ Die I el a le su beu.I a ne Dosis tu r den Du re h- se Im i f I s I rose li ist a Do I d M i 11 i g ram m iiieiij^ru- e e il I i *i e r Fös ung. Die kleineren subeillaiiell Dosen ([ C» Mllgrm.) werden siplb^l Wann eil rauen, wenn dir Frösche nach .der .Operation kein Aillent ha ll-was-or erballen. Die \ cr-uehe ergaben ferner, in I Übereinstimmung mit den Filalii urigenvon Sa I ko w » k i und .1, X eil manu, da-- die -uculaiie Injection keine gün¬ stige Art der Ueibriiigung von IMieuol i-l : die Desorption nach subcntauer Injection gehl langsamer. von Statten und die \ ergitl uug-er>clieinungeu gehen daher, weniger inlen-iv voi sieb, als von der Maul an-, und bei eoneeniririeren Fö¬ hnigen wird die \\ irkuogswei-e ganz schwankend. Die Ob due lion phenoIYerg i f I eter F r.ösc lie er¬ gab. ausser Krweif erring der kleinen Arterien1) und -lark •ausgesprochener Ilyjierämie der t ntmleib-oigane und der Selieiikelmiiseulalnr keine eoii.-tauleii iJeiuüde. In der Mehr¬ zahl der letal verlautenden Fälle eiSeliien allerding-.die Feber -iark gelb verhir.bl (pho^phorlebei artig) und w ai en die Fiiu- g,,n einphysematö- aurgebla>eii. Zuweilen zeigten -ich auch hydroiMsdie Zustande. - Die Ioxi-chrn Wirkungen «I«• - 111«I<> 1 s im Aergléich mil den F h e n o I w i r k u n g-eii. Auch das Indol wird in wä-staiger lai-in'ig’ voitder Hanl des I* rosch' - leicht re-orbirl. so dais- der Auleuhall in liiflolWasser «-Ii«* I* rösche vergillel. Di*'* tu .-cheiinmgeu der Indol vergift ung durch Desorption von der ain-ern Haut au- s,nd mit denen bei DhenoIvmgiHuug durchau- gleichartig und parallellaufend a -lark erhöhte Dellcxerregbarkeil. darauf Ibl- geiule leichtere und bald wieder vorübergehende Fälimung-- 'Tscheinungen und -dilies-lich allmälige Dückkehr zur Norm zeigen sich' bei leichteren Vergiftungen. wie s.ie.elwa bis zu 10 -Mllgrin. in l‘H) Oci,i. Aiilönthall-wa-ör -lallliiiddi/ Dci -cllWerell \ el'gill Ullgeil (JO (!c|u. einer .einpr-ocent ige'n Fösung ohne weiteren Wa—erzusalz) sind .-chon do in ''Minuten Hach der Fei lilirimg mit dem Witte die .-< Iiwer-Ieu para ly— I Öl. tl O |t |o*-Sc V I • 1, tue. (if. . . ■ ... f !