Ueber das Verhalten von Phenol. Indol und Benzol im Thierkörper. Von hr. Arthur Chrisfiniii. (Aih der i'li' inisrliO!i Aldli* ilnn^ di s |»li>si<*1«»^isrh« n Institut* z»i ■ rliti (l>< r Ucdakti>>a zu^i'f'Hiit'cu am -i. August.) Nachdem sowohl durch die .Arbeiten von Hopp er Srvlor1). als auch «lurch «lit* von Salk o wsk i.-) die Art der toxischen Wirkungen «l«*s Phenols klar^«‘l«>d war, und nachdem «lurch den erst^vnannhn Forscher «onslal.irl war, dass in alh'ii Theil«Mi «l«*s j»h«*ii«»lvi-rprilt«*1 «ru rriii«*r«*s hei «1er IV.-tillalion mit Schwefelsünr»* rtieiiot erhallen werdis, blieb vor all«*n Dingen «lit* Fra^e noch zu beantworten, aut’ w«*l«liem We^'e «las Phenol Vom Organismus wieder. aus^es« liied«'U Werde. Die t nier'iiehiiujr dieses ( »ebenst andes «lurch H. Ra uiiiiinn3) führte zu einem neben 15«*ispi«*lt* dafür, «lass in «lein Thi«*r- kürpor synIh«*tis<*h<* Prozesse slaittiiiden , «h*nn' Daumann wies nach, «lass «1er ll<*adionsproc«*ss «I«*s Organismus gesell «lie Pli«*nol«‘inführun^ im Wesenl liehen in «1er Bildung einer nictitLîiflijreii jr«‘paarten Scliwelelsänr«*; «Ict Pheii«d>«hwelel- säur«», heshlie. P«*rselb«v z« *i ” t « * ferner,-'dass Analoges für..«las Indol “ill und wi«‘s im Venin mit IIer Ie.r nach, dass über¬ haupt in einer jrross«*n Ihülie aroniatisci1«*r-.Subslair/«*ii dies«* Fm Wandlung in At‘lli«*rsrliw«*lelsfuimi sich typisch wi«;«ler- holl. I)iese Bildungen von Atdh(*rschw«*ielsfn'u*en wunlen in¬ dessen nur für Säugetlii«*re nachgewieseh, und <*s war daher von Interesse auch hei an«l«‘ren Thierklassen, namenllidi b«*i Vögeln und Amphibien zu untersuchen, Ob sie «lies«* Syn¬ thesen gleichfalls aiisführen od«*r nicht. Der Nachweis, «lass in d«*r That auch hier 'g«*paartc Schwefelsäuren gebildet wer¬ den , macht «teil einen Thejl der hier vorliegenden Unter¬ suchung aus. * *) IMh'ijîçr's Archiv. IM. V. S. 170 IÏ. , , *7 ai Kl>«‘ii'ta .>.;•> ff. IMlüjrj'i’s Archiv, H«L XIII.