571 2i) Auf der andern Seite hängt die beftändig weit geringere Entwicklung der Muskelnerven der Fifche mit der geringen Verfchiedenheit zwifchen ihrer fpecififchen Schwere und der des Wallers zufammen, worin der Umftand begründet ift, dafs bei ihnen die- felbe Gröfse der Bewegung eine geringere erregende Kraft als bei den Luftthieren erfordert. VII. Bemerkungen über die fexuelle Verfchieclen- heit der Schale der kopftragenden Mol¬ lusken. Von Blainville. (Journal de phyfique. T. 94. p. 92.) "Wenn man mit einiger Aufmerkfamkeit den zahlrei¬ chen Arbeiten der neuern Geologen über die Unter- fcheidung der foffilen organifchen Körper, vorzüglich der Arten der einfachen Schalen folgt, welche kopftra¬ genden Mollusken angehören, fo rnufs man lieh als Zoolog in der That über die Leichtigkeit wundern, womit manche Naturforfcher die Zahl der Arten, noch mehr der Gattungen , vermehren zu muffen glauben, ohne dafs fie lieh vielleicht jemals gefragt haben, was eine Schalengattung oder Art fey und auf welche Merk¬ male man den Unterfchied zwifchen ihnen gründen könne. Die meiften fcheinen fich durch eine Art von Inftinct leiten zu laffen und ftudiren faft nur den Ha¬ bitus, dennoch aber find die von ihnen aus diefen, in der That nur vorbereitenden Arbeiten gezogenen Schlüffe oft lehr wichtig für die Geologie, indem aus der mehr oder weniger vollkommnen Identität der in zwei, oft fehr weit von einander entfernten Schichten ent-