504 Th. Idpps. 8. Es mufs schliefslich allgemein als ein gefährliches Unter¬ nehmen bezeichnet werden, wenn man versucht, einzelne optische Täuschungen oder Gruppen von solchen für sich zu erklären, statt die grofse Mannigfaltigkeit der Fälle im Zusammenhang zu betrachten. Optische Täuschungen sind ja nicht Ausnahmen, sondern finden überall statt. Vor allem besteht überall bei unseren räumlichen Gröfsenurteilen der Einflufs der Faktoren, die ich mit Absicht, obgleich für manchen vielleicht paradox, als „ästhetische Faktoren der Raumanschauung“ bezeichnet habe.