495 brennung felbft zerfrört, während in den meiften Fäl¬ len fonft die Umwandlung des organifchen Stoffs zur todten Mafre nur icheinbar ift, indem der größere Theil dellelben zu neuem Leben nur unter andern Formen wieder erwacht. II. Beobachtungen über Hülfenwürmer im Menfchen und einigen Saugthieren, vom Dr, G, J A E G E R, (Hierzu Tafel 4. Fig. I — 7.) Die drei und dreißigjährige Frau eines Schufters litt fchon geraume Zeit, ehe he mich vor neun Jahren zu Rathe zog, au einem meift loofen, bisweilen von eite- rigtem Auswurfe begleiteten Hüften. Er wurde ihr nur dann befchwerlich, wenn der Auswurf fehlte, oder wenn Stechen auf der rechten Seite in Folge eines neuen Entzündungszuftandes eintrat, der lieh im Um¬ fange der hier bemerkten Gefchwulft von Zeit zu Zeit wiederholte, Diele erftreckte lieh anfangs nur zwe'i bis drei Onerfmger unter den Rippenrand der rechten Seite, dehnte fich aber immer mehr nach unten aus, konnte aber immer weniger deutlich unterfchieden wer¬ den, indem am Ende der Unterleib über dem Nabel faft gleichförmig gefpannt war. Anhaltendes Sitzen ver¬ mehrte die durchdiele Gefchwulft erregten Befch werden, die übrigens aufser bei einer neuen Entzündung im Um¬ fange derfelben nicht bedeutend und während der drei Sch.wangerfchaften, die in dem Zeitraum von feehs Jah¬ ren fielen, fogar geringer waren. In ihrem vierten Wochenbett trat endlich wieder eine bedeutende Ent¬ zündung im Umfange der indefs fehr vergröfserten Ge-