701 Sie îCt nicht: (aufser in fehr geringem Verhältrnfs) auflöslich in Waffer, Alkohol, Eftigfäure, Weinfteinfäure, Citronenfäure, oder gefättigtem koblenfauren Ammo¬ nium ; aufgelöft dagegen wird fie durch weit mehrere Subftanzen, namentlich l) in beträchtlicher Menge durch Salz-, Salpeter-, Schwefel-, Phosphor* und Kleefiure; 2) durch reine alkalifche Subftanzen, Kali, Natron, Ammonium und Kalkwaffer, felbft durch völlig gefättigtes kohlenfaures Kali und Natron. Daher eignen fich diefe beiden nicht fo gut zur Niederfchlagnng diefer Subftanz aus fauren Auflöfungen als das kohienfaure Ammonium, das, felbft im Uebermaafse zugefetzt, den Nieder¬ fehlag nicht wieder auflöft. Aus demfelben Gronda eignen lieh auch zu Niederfchlagung derfelben aus aika- lifchen Auflöfungen die Eflig und Citronenfäure am beften. Die Weinfteinfäure bewirkt einen Anfchein eines Niederfch!ages, indem lie mit dein angewandten Alkali ein uberfaures weinfteinfaures Salz bildet. Die Verbindung diefer Subftanz mit Säuren kry. ftallißrt leicht in von dem Mittelpunkte ausftrahlenden dünnen Nadeln, die lieh fchnell wieder in Waffer auflöfen, wenn lie nicht vorher zu ftark erhitzt wurden. Die falzfaure Verbindung wird, der Flüchtigkeit dev Säure wegen, durch die Siedhitze und die übrigen leicht durch ftärkere Hitze zerfetzt. Die falpeterfaure Verbin¬ dung giebt keine Kleefarne, und wird nicht, wie di« Harnfäure, in Verbindung mit Salpeterfäitre, roth, fon- dern braun, allmählich dunkler und zuletzt fehwarz, Werden die alkalifchen Verbindungen verdunftet, fo lafren fie kleine körnige Kryftalle zurück deren Form ich wegen der geringen Menge der zu unterfuchenden Subftanz nicht beftimmen konnte» Wurde zu einer war¬ men Auflöfung in Kali deftihirter Weinefüg bis zur Sätti¬ gung gefetzt, fo erfolgte der Niederfcblag nicht fogleicb, fondera allmählich, während der Abkühlung der Klüftig¬ keit, in Gehalt kleiner Kryftalle, von denen einige heb an der Oberfläche der Flüfligkeit, andre an den Wärt de ti¬ des Gefäfses bildeten» Die einzige, von mir mit Beftimmt» heit bemerkte Form waren, flache fechsfeitige Platten, doch- M, d. Archiv 11. 4» 2*