Deutfehes Archiv für die PHYSIOLOGIE Zweiter Band. Viertes Heft. I. lieber die Entwicklung der Teichhornfchnecke. Vom Dr. Stiebel in Frankfurt am Main. Die Grunclfätze der Bildung organifcher Wefen und den Urtypus ihrer Form aufzufinden, iff wohl kein Weg lieberer, als die Beobachtung niederer Thierklaf- fen vom Punkte ihres Urfprunges bis zur ßliithe, und die Betrachtung aus der allgemeinen Natur entftehender neuer Wefen, der Infuforien. Die Beobachtungen, welche ich über die Ent¬ wickelung der Teichhornfchnecken anftellte, (vergleiche Meckels Archiv I. 3.) waren der Anfang zu einer Reihe von Verfuchen, die ich über diefen Gegenftand vor¬ habe; allein, obgleich jene eilten Wahrnehmungen mit Beifall aufgenommen wurden , fo find fie doch unvoll¬ kommen. Die Refultate vielfach wiederholter Unter- fuchmigen will ich jetzt darlegen; und da ich nun auch parallele Verfuche über die Entftehung der Infufions- thierchen und Pflanzen angefangen habe, fo wird die Vergleichung einige intereffante Punkte bieten. Die Teichhornfchnecken begatten lieh den ganzen Sommer hindurch, fo dafs man vom Monat Mai bis September Eier aus allen Entwickelungsperioden an Rohrblättern und Steinen finden kann. Auch an die AI. d. Archiv. II. 4» D o