. Salt-bige Reproduktionen: Mo:-it3 von Schwind jAbschied im Mo:-gengrauen. Wilhelm B:-di-er (Berlin), Die Postkutsche. Hans Schroedter (Karlsruhe), Landschaft aus Oberbayern. Carolus Tremerie (Gent), Der Abend. Alexander Calame Eichen im Sturme. Leopold Schmutzler (München), Lola. Ss)ant1kHeFius1"enund Ru1tjklevxm1i-6zkhukmgakJkhuudpkc srancisco Pacheco, der Schwiegervater und Lehrmeister des Velasquez, ist weniger durch seine Gemälde, als durch sein im Jahre ;049 erschienenes Buch El Akte de la Pintu1-S bedeutend geworden. Dieses Buch ist in einzelnen Teilen für uns weniger interessant als komisch, in andern aber verdient es auch heute noch das starke Interesse, das es während des ganzen st"ebzehnten Jahrhunderts bei den spanischen Malern fand. Was uns heute beinahe komisch anmutet, sind die genauen, die kleinsten Einzelheiten berücksichtigenden Vor- schriften Pachecos über das Malen der Heiligen. Niemand wußte besser und genauer als er, wie alle die verschiedenen Heiligen der katholischen Kirche dargestellt werden mußten, sitzend, stehend, kniend, liegend oder in sonst einer Stellung, welche sarbe ihre Gewänder haben mußten, welche Attribute man ihnen beizugeben hatte. So trefflich wußte Pacheco damit Bescheid und so große Autorität besaßen seine Vorschriften, daß er im Jahre Z6x8 von der Jnquisition den ofsiziellen Austrag erhielt, über die Or-thodorie in der Malerei zu