soP Der Verlust solcher Schönheit ist uns zweifelhaft ein Uebel; aber es kann nicht die letzte JIbsicht der civilisation sein, die Mem schen quälende Uebel zu erzeugen: solche Verluste muss die, HcFiv.ilisa.ti9FMn.uar zufällig nach r2kt57i;j5sixs;ssti.2 ,miJqkm, dies ko1;j,xkjFfi5k2k Echtlosiglieit, nicht ihrer, l3,oshJeitWsei,FI; und Wenn wir Menschen bund nicht Maschinen sind, müssen suchen, sie wieder auszugleichen: oder die civilisation selbst geht zu Grunde. Eber verlassen wir nun die sonnigen Abs hänge der cotswoldhiigel und ihre kleinen grauen Häuser, damit wir uns nicht trZus mend in die Vergangenheit zuriiclkversetzen, und beschäftigen wir uns mit den Vors städten condons, die einst weder öde noch unkcbZn waren und in denen wir in gewisser Meile sicherlich ermächtigt sein sollten, etwas zu thun; lassen sie mich sie daran erinnern, wie es der Schönheit der Srde ergeht, wenn irgend ein grosses Haus, in dessen Nähe wir wohnen und das manchen Wechsel erfahren, einem reichen Kaufmann als Wohnstätte ges dient, als Schule, als Krankenhaus und was nidst allesVerwendun g gefunden hat, schliesslich in bares Geld umgewandelt und an E vers lkauft wird, der es an B vermietet, der auf dem Grund, auf dem es steht, Häuser bauen und sie an c verkaufen will, der beabsichtigt, sie an D und die anderen Buchstaben des JEllphabetes zu vermieten: gut, das alte Haus wird niedergerissen; das war vorauszusehen, so