8Z33 I s Dr. GZiriner, welcher Heinrich hieß, wurde zn Nürnberg ge: boten; nach,dcm er Doktor der Rechten war, erhielt er 1497 zu seiner Bk1rcriiadt die Stute als Couinlent, und 1500 wurde er als Gcnannter in den größeren Rath aufgenommen, Und starb schon 1508. Zu diesem Stcrbiahre paßt nicht die .J;1hrszahl 1.324, welche Ach auf der Zeichnung Dürer7s be: Hader, nnd man könnte mir amic1m1cn, daß Strauch die Zahlen Dürer7s3, welche vielleicht vermischt waren, nicht gut kkkk:nnte, nnd folglich diese Zahl daraus music. Denn Des: ker,,ko1mte unmöglich für Jemand i.s;24 eine Zeichnung fecti2 Hm, der schon 1:308 gestorben iI1. ScTsöber S. 116 führt diesen .Kispfcri1ich als eine Arbeit von Mike: an. IT Es; .Hiob.vonMorge,nskern. k2238J Der Wasser ausgießende .Hipb sitzt auf einem Msjkhaufen nach rechts gewendet. Im Hintergrunde links geht man ein brennendes Haus. Unten am Rande links besitzt Herr C. MatI1ien in Ci,b1enz. slesimIr. v. H. Xs7VilkIiak1s. .lMcft Höhe der Abbildung 8 Z. ll L. .tnit M. Schrift 10 6 L. Bis. 4 Z l0 L. Bo1ssde1n Ge11Islde Haku wir. im I. Abfchnikt oben S. 179. gesprochen. 4JJudithE. kg239J Judith und ihre Magd mit dem Kopfe des H,;,k9fkkxxes, Mit dem Zeichen Df1rer7s Und N. F. I81aikei ,kkc,,jk. Höhe 5.3. Bk. G L. bJ Aus dem neuen TeEament.4 k2240J 5,J Ost Verkündigu:;g, geffochcn B0n.i. So wird dieses Blatt im .Kata1og von 1798, p. 197 angegeben. GcbUkIt ZcsZVC,kn Bousecom. CSt5 bvTkö dieses Blatt im Ehtsij7ischk;k tqlpg 1757 P. 69 Nun. 1953 a7ngegeben.j Hetlecss Dürre lI. Band. G g g Von KtIs