x .sss 803 benutzen zu können: denn während der Auetion war es un: möglich, sie zu einem solchen Zwekfe durchzusehen. Doch wurde dieses hinreichend ersetzt durch die sehr gescilligen und belehrenden Nachrichten, welche wir dem Jnspeetor des Steig .delischen Jnsrituts H. v. Wendelstädt zu verdanken haben. KunsisreundsHüsgen in Frankfurt an, und benlnzte die; selbe zu seinem sraisonnirenden Verzeichnisse der Knpfcrstiche s3Dürer7s. Von 7.Hüsgen wanderte diese Sammlung in die ForsterJsehe nach Mainz, und von da ging sie sind die Hände mehrerer Liebhaber, bis sie endlich der kunsiliebende. Kaufmann .Hochwiesner zu Frankfurt erhielt. Nach des; sen Tode wurde sie, sowie die ganze Kupserstieh:Sammlung versteigert; das Durerische Werk ists für das Städe1ssche Ja, siitut um den billigen Preis von 1500ifl; gekauft worden; Sobald dieses iJnstitut aus seinem s7mißlichen Prozesse skoms: wen wird, so zweifeln wir nicht. daran, daß ksT dxikkh sie Obsorge des H. Jnspector v. Wendelsiadt reichlich ver, wehrt, und das Dixrerische Werk sszus der größten Pol1stcin; digkeit gebracht werden wird. ; Unter den anderen Samcnlungen, welche eine bedeutende An. Zahl von KopietfuUd Rath Düter gestochenen Blättern besitzen, verdienen noch angeführt zu werden: die E. F. anf,der Hof; bibliothelk zu Wien, die des Knnsthändlers Grün7Iing das selbst, die bsfesntli4he. Sammlung zu Dresden, und die zu Berlin; wie dies private des Heu. Staaisrath v. Nqgler daselbst, welche früher die Silberradische Sammlung zu Nürnberg war; er FcMfke dieselbe von der Konsulentenfrau Hegek um den germget1 Preis von 800 ff. Wsnsklcr zu Leipzig und Brandes zu Hannover besaßen das Dtirerische Werk, wie die Auctions:Kataloge beweisen, sehr vollständig. Wolken wir noch die französischen Sammlungen von Mai: sriette, Basan, Sankt Yoes, Baslvis, Duran.t an: führen, so würde hiersdie Grause weit überscl,irilien werden. Diejenigen Sammlungen, welche sich nur auf Origi: Italien beschränken, findet man slhon s:hciusigc.r und vollstandi2 ger; doch fehlen gewöhnlich folgende Nummern: 46sis 782. 793.