D Cl Z L b U SiensesisChkU Malers B c V II A Arbeiter in Siena. 3IsenuHenien die sich bemühen in irgend einem Dinge vorzüg2 lich zu werden, nicht oft in den schönsten und besten Jahren der Tod den Lebeusfaden abschnitte, so würdest sicherlich viele Geister zu, der Stufe gelangen, nach der sie streben, und welche die Welt erreicht zu sehenJ wünscht. Die kurze Dauer des menschlichen Lebens aber, und die Bitterkeit inannichfather Unfälle, welche von allen Seiten hereinbrechen, rauben uns bisweilen vorzügliche Menschen allzuzeitig,I wie dieß bei dem armen Berua aus Siena der Fall war, der sehr jung starb, dennoch aber so Viele Werke hinterließ, daß man glauben kdnnte, er habe lange gelebt; nnd diese Werke sind so vollkommen ans: geführt, daß sie die Ueberzengnng geben, er würde sich bei längerem Leben gewiß auf seltene Weise in der Kunst ausi gezeichnet haben. Zu Siena findet man in zwei Capellen in St. Augustin ein paar kleine historische Darstellungen von ihm in Fresco gearbeitet VII; in der Kirche selbst aber verdiente er VI Bei Ghiberxi heißt dieser Künstler Baum, eine Abkürzung des Namens Barnabsi, welche auch sonst vorkommt. Nunmehr. Aus; Verm ist unstreiti9 Abkürzung von Bernabö, nicht von Berg nardo, wie Balbinncci u. A. gewollt. S. U; Sie sind fest nicht mehr vorhanden. F. G. D.