Vorrede des Herausgebers. Ungeachtet der Vielen historischer; Ungenauigkeiten, deren Vasari sich schuldig gemacht hat, ist er doch der Begründer der italienischen .Kunsigeschichte,v ins dem alle späteren Forscher sich ihm eingeschlossen und das was er gesagt; ergänzt und berichtigt has ben. Zudem ist er als classischer Schriftsteller von den Jtalienern anerkannt, Und in treffender Wahr: heit, Lebendigkeit und Anmuth der Darsiel1ung künstlerischer Gegenstände Von seinen Nachfolgern so wenig übertroffen worden, daß seine Lebens; beschreibungen bis jetzt das Einnehmendske und Aus regendske geblieben sind, was die große Masse dieser Literatur darbieten Bei der größeren Theilnahme, welche seit einigen Jahren das Studium der Kunst; geschichte in Deutschland findet, hat sich. daher der Wunsch, sein Werk ins Deutsche übertragen zu sehen, vielfach ausgesprochen, und es könnte darin schon eine Rechtfertigung unseres Unternehmens für den liegen, welcher die Anforderungen nicht bedenkt, die, is 2