Abkürzungen. ahd. : althochdeutfch. Alpenb. : Alpenburg, vgl. F. 4. A. M. : Anderer Meinung. Amm. M. - Ammianus Marcellinus. Beitr. - Beiträge zur deutschen Myihologie. Birl. - Birlinger, vgl. J. 4. Virl. Schw. - Birlinger, Aus Schwaden, vgl. S. 4. BM. - Bechsteins Mär-elfen. D. - Diimisaga, womit die Capitel der jüngern Edda citiert sind, vgl. S. 7. DMS. Wolss deutsche Märchen und Sagen. DS. - Deutsche Sagen. - Fornaldar Sögur, vgl. S. 7. GDS. - GritnmZ Geschichte der deutschen Sprache. Germ. - Germania, Zeitschrift für deutscheZ Alterthum. GG-2l. - Göttinger gelehrte Anzeigen. Gödsche, Schl. S. - Schlesische Sagen. Gr. - Grimm. Grimn. - Gtimnismal, ein Eddalied. Grohm. - Grohn1ann, vgl. Z. 4. .HelgalnI. - Helgakwida, ein Eddalied. Herwarars. - Hern1ararsaga. Hrafnag. - Hrafnagaldr, ein Eddalied. Hpts. 8tschr. oder Ztschr. - Haupts Zeitschrift für deutsches Alterthum. KM. und KHM. : Grimms Kinder- und Hausmärchen. Kuhns Zeitschrift - Zeitschrift für vergieichende Sprachforschung. Leopr. - Leoprechting, vgl. E. 4. M. (ohne Zahl) - Mein. M..(mit einer Zahl) - Grimms deutsche Mythologie. MM. : Meiers Märchen aus Schwaden. MS. - Kuhns Märkische Sagen. N-S. - Dessen Norddeuische Sagen u. s. w. NSS. - Müller und Schambachs Niedersächsiscl)e Sagen. -Ostpr. S. - Temme, OstpreußisEhe Sagen, vgl. F. 4. Oegisdr. -.Oegisdrecka, ein Eddalied. P. - Panzer, Beiträge zur deutschen Myihologie. RA- - Grimm, Rechtsalterthün1er. Rochl). - Rochholz, vgl. F. 4. S. - Seite, oder nach anderer Abkürzung - Sage. Sitz. Kw- - Sigurdar Kwida, ein Eddalied. Sigrdr. - Sigrdrifumal, ein Eddalied. Skaldsk. - Skaldskaparrnal. Wafthr. - Wasthrudnis:nal, ein Eddalied. Wöl. - Wöluspa, das erste Lied der Einda- WS- und Westf. S. - Keime Wesifii1iskhe Sagen. Zeitschr. f. d. Ph. - Zeitschrift sur deutsche Pr)i1o1sgis-