222 öu B. Erläuterungen ßeifofgenben Sllrojefte in fünf SBIatt Seitbnungerf) ben "Bau eineß neuen Slhlfeuruä am Quftgarten. (d. d. Berlin, am S. Summ 1823,) bem für Qlügenxeine (ärflärungezx. {Der DJIangeI an einenr gwerlnläßigen "Illalge 51m1 ßau elneä neuen Wlufeumä war eä allein) welcher Der (Sonlnuiffibzl Die 513er; anlaßuurg gab, einen Qllaz: 311 bearbeiten, nach welchen: Die weit: läuftigen ßßehäube gwifehexz Den QinDen , Der (iharlottew, Llniverfitätäe uuD Slehtenr (ötraße (jegigen Qorotheemrftraße) weggeriffeu werben follten, um fowohl Dem Wlufeum, alß Den übrigen Runfte unD wiüerllwaftlieherx Qlruftalteru ein öweclmäßigeä llnealgu verfchuffen, worauä Dann auch noch Die (Erweiterung Deä Ißlaueß erwuchß: für Die Qwerle Deß Dllilitairß unD Deä Rilniglieheu Sjofmarftallä, welche bißher in Den nieDergureißeuDen ßehäuDen völlig erfüllt waren, eine große ßauaulage auf Der jogenannteu Qßiele an Der ßeorgenftraße auäguführezz. Einen vorlöuügen lleherfehlag Dlefer (Säelamnttanlage geruhtel: Cöe. Rüuigliwe SDTajeftät über Den achten (Iheil Der Rollen 31x reDueiren unD Die 31m nerwenbemuDe äumme auf fiehenhuhDerttaufeuD Clhaler feftglufelgelt. Cäpöter gegebene Qlllere höchfte ßefehle für eine hebeutesxb foftfpieligere Bauart Der weit- läuftigerx Wlilitaire unD ßofnxarßallhauxtezr, im Sßergleich mit Den in Den erften lleberfrhlägen aufgenommenen, veranlafatezr (ärhühuu- gen Der Qlxrfchläge, Die nicht allein Die Qlllerhöehft"genehmigte (Zumme, fmxbern fvgar Die erfte lleßerfclylagfulnuue ülverfteigeu mußten. 1) ßon biefexa Qeitfynungen ünb biet feine ßopieen gegeßen warben, bei bet glluffaß (und) ohne biefelben betftänblid) ift, gumal CidßnfeVß Ißläne 311m Wlufeum m16 feinen ßlrcbiteffvnifeben Entwürfen", ßeft 6 unb 17, ßinreirfyenb ßefnnnt fmb. 3m Gcbinfel-Slkufeunz finben W) feine Driginaigeiünunxlgen 51m1 mufelnuäßau in Mappe XX. a., 214, XXI. 11., 47-59, XXII. a., 3-4 (5)12. 3 beß ßormateß wegen in iWappeXX. XXIII. 11., 44, XXXVIIL, 22 (in ßhappe XXXVILaJ, XXXIX. a., 52, XLI. a., 12 unb XLVL, 58-59.