einer Entwurf 511 ßegrdbnißfapelle fÜY jbyg Sllajcftöt Die ßßcbfelige Rßnigiu Buife D011 Sßreußenl. 1810. ßei Der öffentlichen Qiuäfteüuaig Deß vorliegenbexi ßßegenftanDeä fiibIe icf) micb geDrungen, Die Qluücbt, von Der icf) Bei Der Bearbei- tung auäging, näbet gu Beleuchten, mit Dem ßemetfen, DaB Daä biet (Befagte nur in ßegiebung eineä anDerämo 311 -gebenDen voll, ftänbigen mißenfäaftlicben Qufammenbangö Dafzebt unD alfo Dieb Ieicbt nur Denen vetüänDIici) fein mitD, Die Daä (ÖEÖIBÖEII Der Qeit fübIenD, felßft febon weiter binauä gebucht" oDer menigftenß geabnt haben. über auch foicben, meicbe weniger mit Diefer äpbäte in ßetiibtmlg gefommen fmD, fann, wie id) giaube, eine Qlbnung 1) Qiefer Qluffab Gcßinfefß iff in feinen [yinferiaffenen Qjapieren nur in einem größtentljeifß unfeferlicßen unb üßerbieä unbollßänbigen Brouillon borbanben unb formte beßßaib BIoQ partieenmeife gegeben werben. QBir gfaußten inbeß baß Sllib getfyeilte nicbrgurücfiyahen gu bürfen, weil eä intereffante üingergeige über bie fißeife gießt, wie äcbinfel ben aftbeutfqen ßauftm)! bamafä auffaßte unb fort- gebilbet miffen wollte. {Die 111i) auä bem Gingmxg ber Qlrbeit ergießt, fvllte biefeIbe bei einer öeaßßcßtigten, aber kvof)! unterßliebenen Qluäßellung feineä Sllrojeftä Die ERoHe eineß Gommentarß fpieIen, vermutßücf) aßer aud) Gr. iiilajeftät vorgelegt werben. lleßrigenß entfcfyieb M) ber Rönig, in beffen Qluffrag baß QJrojeft auß- gearßeitet morben war, nicßt für bie ülaßl beffelßen, fonbern für einen gmeiteu Entwurf im grietbifdyen Süße, tvehßeß ber ßofßauratf) (Senß im Qcßloßgarten 511 Gbariottenßurg nicht gmlg gIücfIicY; außgefübrt, unb baß fpäter in ben niergiger Sabren von sßeffe und) einen Qlnßau eriyaIten bat (ßergL, bie febr fcbön außgefübrterl gmei Qeicßnungen 311m gotbiftben ißrojefte unter ben Qßanbßilbern beß Cörßinfef-Bllufeumß (roibeß Qinnmer) B. 2. unb 3. 98b. 11., G. 330, Litt. C. biefeß Qßerfeß.