Erstcs Capifel. 1. Cäsar Borgia nach dem Tode seines Vaters. Er unterhandelt mit den Eardinälen. Orsini und Colonna dringen in die Stadt. Vertrag Eäsar7s mit den Colonna. Er stellt sich in den Schutz. Frankreichs. Er zieht ab nach Nepi. Conklave. Pius1II., Papst, 22. Sept.1503. Cäsar kehrt nach Rom zurück. Alviano und die Orsini rücken in Rom ein. Sie schließen einen Bund mit Consalvo. Cäsar Borgia flieht in die Gngelsburg. Pius III. stirbt, 18. Ort. 150B. Bis bieter in zum Tode seines Rom. Er besaß Vaters war Cäsar Borgia Ge: Geld und Söldncr genug, die stärksten Burgen in der Campagna und die dienstbare Freund: schaft Von acht Spauiern im heiligen Collegium. So konnte er wol eine Papstwahl nach seinem Willen durchsehen. Nun aber lag er schwer erkrankt im Vatican, und dies entschied sein Schicksal. Ich hatte, so sagte er später zu Macchiavelli, an alles gedacht was beim Tode meines Vaters vorfallen konnte und fiir alles Rat gefunden, nur daran nicht, wlih: rend seines Sterbens selbst sterbenskrank zu seiu.1 Er vernahm zuerst den Tod des Papsts, und gab Bei fehle für den nächsten Augenblick. Micheletto setzte den Dolch auf die Brust des Cardinals Casanova und zwang ihm die Schlüssel zum päpstlichen Schuhe ab. Gold und Silber, der Jnhalt von zwei Kisten, ward zum kranken Papstsohu hiniibergeschafft. Alles andere pliinderten die Principe cnp. Vl1.