Jerusalem. 129 eigenen Tochter steht wie Pallas, Nykteus, Klymenos, Alkmäon, Assaon, Kinyxsas, Oeneus, Acheloos, Faunus, Valerius CVater des AegipanJ l te. Wir haben also in allen diesen Fällen durchaus kein menschliches nnd ebenso oft wiederholtes Erlebnisz, sondern eine und dieselbe kosmische Spekulation aus ägyptischer Schule: die Vermälung des Schöpsergeistes Phanes mit seiner ,,TochterU, der Nacht 2. Alle die Genannten Cderen Namen abermals sprechend genug sein dürften; sind mehr oder minder verfliichtigte Hephästossormen Formen jenes Schöpsergeistes und Urfeuergottes, der als Gemal der Göttin Unterwelt selber zum Unterweltgott geworden ist. Als solcher verblaßte er da und dort, und man hat seine nicht mehr verstandenen Reste Caber unter den echten, alten Namens in die menschliche Sagengeschichte hereingezogen und hat jenes höchst unschuldige kosmische Verhältnis; immer mensch: licher, immer sinnlicher und nnsläthiger ausgebildet. Es ist ein Ge: winn Unserer Methode der Mythenvergleichung Ctvie aus diesem und vielen anderen Fällen sich ergibtJ, daß die Geschichte der Menschheit kund sogar der biblischen Patriarchei0 von einer Menge Schandthaten wieder frei wird, womit die Ueberlieferung, aber nur aus Mißverständ: niß, sie befleckt hat. Kein kosniischer Begriff ist ohne sagengeschichtlichen Anhang auch dieß ein Grundsatz, den wir schon geltend machen mußten, um einen Jehova, einen Moses zu verstehen, und ohne den überhaupt keine einzige Figur verständlich werden dürfte Z. Der kosmische Kronos ider UrzeitgottJ, haben wir gesagt, rückt herab in den sterblichen Kronos Cden bösen KronidenvaterJ; der kosmische Typhon CUrfeuer: gott, UnterweltgottJ in den sterblichen Typhon Cden Kronostödter 2c.J. Wenn also ein seindliches Verhältnis; zwischen Kronos und Typhon Coder was für Namen sie auch annehmen mögen; uns entgegentritt, so ist es immer nur. auf dem Boden sagengeschichtlicher Erinnerung. Hierher gehört, was wir sonst noch von Lot, von seinem Verhältnis; zu Abraham te. wissen. Auch Abraham, welcher, dank der biblischen Darstellung, so rein menschlich und so sehr menschlich Vor uns steht, er ist in Wahrheit so durchdrungen von Niederschlägen aus der Kronos: oder Saturnsage Cvorwiegend aus ihrem menschlichen TheilJ, daß eine historische Existenz, auch wenns sie vorhanden gewesen wäre, unter der Last dieser Niederschläge zergangen ist. Es wird uns nichts übrig blei2 ben als einzugestehen, daß die Hebräer auch ihren Abraham Cwie ihre übrigen PatriarchenJ aus dem gemeinsamen Eigenthum aller Völker 1 Naturgefch. der Sage, s. Z Oben, S. 16. 47. 112. Braun, historische Landschaften. diese Namen. Z ObcIIy