Inhalt. Vll Mktlks Cupftkl. Allmählige Beruhigung der deutschen Territorien Eintritt Churfijrst Angusts von Sachsen 259. Friede zwischen August nnd Albrecht 26I. Erneuerung der Erb: verbrüdernng zwischen Brandenburg, Sachsen nnd Hessen 262. Zutritt Ferdinands zum Heidelberger Bund 202. Heinrich von Brannschwkig gegen Albrecht 263. Ausgang Markgraf Albrechts 269. Beilegnng territorialer Strci: tigkeiien in Deutschland 272. ,Mllstk5 Ct1pktkI. Reiehstag zu Augsburg l555 . . . . . Berathnngen über den Neligiousfrieden . . . . . . Geistlicher Vorbehalt 290. Berathungen über Friede und Recht . . . . . . . . Erecutionsordnung, KreiSverfassung 292. Neue Kammer: gerichtHordnung 297. Beschlußnahme....... . Stkh5tks Tupftkl. Abdankung Carle3 V . . . . . . . . Verbindung des Kaisers mit England unter Maria 307. Uebertragung der Erblande auf Philipp 3l5, Unterhaud: lungen wegen der Uebertraguug des Kaiserthums 32l ff. Anfang der selbständigen Regierung Fetdinands 322. Churfürsienversammlung zu Frankfurt 324. Chutverein von 1558 326. Leste Tage Carls V 329. SikbkI1kks Cqpfltl. Fortgang und innerer Zustand des Protesian: Einwirkung des. Protestantismus auf die Reichsverfassung 335. Reformation der Rheinpfalz, Badens 337. Cotc: eessioneu in Baiern und Oestreich 337. Grundzüge der protestautischen Kiröhenverfassung . . . . Theologisihe Streitigkeiten . . . . . . . . . . Flaeius 348. Major und Osiander 349. Calvin 352. Mängel der Verfassung 358. Uuerledigte Fragen 360. 3kIJ1ts Cupftkl. Entwickelung der Literatur . . . . . . . Seite 259 27s 279 292 299 307 333 339 346 363 ssssSSJss.