Erläuterungens zur Geschichte und Bedeu: tung des Holbeinischen TodtentanzeS, vdm Prof. Dr. H. F. Maßmann. Der .Holbeinkfchse sTodtentanz, wie er in vorstehenden Steindrücken wieder gegeben worden, um: faßt 53 Blatt .Holzschnitte, von denen die vier ersten die Hauptzüge der Schöpfungsgeschichte CGeburtsss Ver; fuchUng ss 2lustreibung is FluchJ, das fünfte ,,das Gebein aller Menschen H oder den Triumph des Todes, die darnach folgenden Zu Blatt c6sl:7D den eigentli: eher: Todtenreigen lvom Pabst bis zu Bettler und KindJ, darnach Blatt ll8;s51 Vier sinnig gezeichnete K.indergrsuppen, Blatt 52 das jüngste Gericht und Blatt .53. endlich das sogenannte ,,Wappen des Todes,U um welches Holbein mit feiner Frau erscheint, dar: stellen. Nach dieser allgemeinen Kennzeichnung sondern sich