Inhalt. Die Erft,cr Hnu11ttheil. bildende sanft des 3Utertljuttts. Esset Abschnitt. Die bildende Kunst der vorgefchichtliehen Zeit. S. 1. Aufgabe. der bildender: Kunst. Hauptfotmen derselben. Z. 2. Die Anfänge der bildender: Kunst. S. Z. Aelteste Bau: denkmale, Grabhügel, Bautasteine, Hünenbetten, Steinkreise er. Seite 1 Ysmeitet Flbsci;nitt. Die bildende Kunst des Morgenlandes A.ZIieägt1piiltiJeZunji S. 4. Land und Volk. Z. 5. Pyramiden und Gtabkammern. s. 6. Tempelbauten. Z. 7.s Die Bildnerei und Malerei der Aegypter. B. Mir bildende Jurist der weiiaIiaiistiJen Visiten . . Z. 8. Das Land an Euphrat und Tigris. Bauwerke von Babylon s und Ninive. S. 9. Bildnerei der Babylonier. Z. 10. Die bildende Kunst in Medien und Persien. Z. 11. Phönizier und Hebräer. Der falomonische Tempel. S. 12. Die bildende Kunst Jndiens. Tope, Felsentempel und Pagode. Dritter Qbskhnitt. Die bildende Kunst der Griechen . . . . s. 13. Vorblick. A.Z,1iexianlmniiderGrie1i1en. Z. 14. Baukunst der Urzeit. Kyklopische Mauern, Schaizhäuser. s. 15. Die Einwanderung der Dorier. s. 16. Der dorisä;e Tempel. Z. 17. Die dorifche Säule. s. 18. Das dorisehe Gebälk. s. 19. Die ionische Bauweise. s. 20. Die kotinthische Bauweise. Z. 21. Folge der drei Bauweisen. Z. 22. Erster Zeitraum de8.griechischen Tempelbaues. Z. 23. Zweiter Zeit: kaum. s. 24. Weltliehe Bauwerk. Z. 25. Dritter Zeitraum. B. Die Bildnerei der Grie1iJkn. s. 26. Allgemeines. s. 27. Bildende Kunst der Urzeit. Z. 28. Erster Zeitraum. Z. 29. Zweiter Zeitraums S. 30. Phidias. s. 31. Polyklet, Alkamenes, Paevnios. s. 32. Die bildende Kunst nach dem pe.loponnesischen Kriege. Z. 33. Skopa8, Praxiteles, Lyßppos. S. 34. Dritter Zeitraum.